Polizei-Station Ahrensburg (Foto: Ahrensburg-Portal)

In der Zeit vom 21.11.2020, 17 Uhr, bis zum 23.11.2020, 9 Uhr, wurden in der Kurt-Fischer-Straße in Ahrensburg von einem Volvo XC 60 alle vier Alufelgen entwendet.

Unbekannte bockten das Fahrzeug mit Pflastersteinen auf, um so an die 18 Zoll Alufelgen zu gelangen. Der Sachschaden beträgt ca. 800 Euro. Ob ein weiterer Schaden durch das unsachgemäße Aufbocken entstanden ist, ist bislang unbekannt.

Im zweiten Fall wurde in der Straße An der Strusbek ein Renault Clio ebenfalls mit Pflastersteinen aufgebockt. Auch hier wurden alle vier Alufelgen entwendet. Der Schaden beträgt ca. 1200 Euro. Bei dem Renault erstreckte sich die Tatzeit vom 20.11.2020, 18 Uhr, bis zum 23.11.2020, 07:30 Uhr.

In beiden Fällen befanden sich die Fahrzeuge auf Firmengeländen. Dort standen sie frei zugänglich und waren schlecht einsehbar.

Hat jemand verdächtige Personen oder Fahrzeuge zur Tatzeit in der Kurt-Fischer-Straße oder An der Strusbek gesehen? Bitte wenden Sie sich mit ihren Hinweisen an die Kriminalpolizei Ahrensburg unter 04102/809-0.

Text: Polizeidirektion Ratzeburg (ots) / Redaktion, Foto: Ahrensburg-Portal