Autobahn BAB A1 (Foto: Ahrensburg-Portal)

Am 28.07.2020, gegen 15.15 Uhr, kam es auf der BAB 1, vor der Autobahnausfahrt Bad Oldesloe in Fahrtrichtung Lübeck zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Fahrerin leicht verletzt wurde.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand befuhr eine 79-jährige BMW-Fahrerin den rechten von drei Fahrstreifen von Hamburg kommend in Fahrtrichtung Lübeck. Sie beschleunigte ihr Fahrzeug und beabsichtigte den vorausfahrenden Lkw zu überholen. Beim Wechsel auf die mittlere Fahrspur prallte sie jedoch in das Heck des Lkw. Beide Fahrzeuge verkeilte sich ineinander und gerieten ins Schleudern. Sie drehten sich zunächst in entgegengesetzter Richtung, prallten gegen die Mittelschutzplanke und schleuderten zurück über alle drei Freistreifen bis sie schließlich auf dem mittleren Fahrstreifen zum Stehen kamen.

Durch den Zusammenstoß verletzte sich die Frankfurter BMW-Fahrerin leicht und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der 50-jährige Lkw-Fahrer sowie sein 21-jähriger Beifahrer blieben unverletzt.

Für die Dauer der Unfallaufnahme mussten zwei Fahrstreifen voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde für ca. zwei Stunden über den linken Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeigeführt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 16.000 Euro.

Text: Polizeidirektion Ratzeburg (ots) / Redaktion, Foto: Ahrensburg-Portal