Sonnenuntergang (Foto: Alexas_Fotos auf Pixabay)

Umweltminister Jan Philipp Albrecht ruft Spaziergänger zur Achtsamkeit auf

Anzeige

Umweltminister Jan Philipp Albrecht hat angesichts anhaltender Trockenheit vor der gestiegenen Brandgefahr in Wäldern und Mooren gewarnt. In Schleswig-Holstein herrscht aktuell eine mittlere Waldbrandgefahr (Stufe 2 bis 3). Mit einer Entspannung ist bis zum Wochenende nicht zu rechnen.

„Ich bitte alle Bürgerinnen und Bürger auf ihren Spaziergängen in Wald und Flur angesichts der derzeitigen Trockenheit besonders vorsichtig zu sein“, sagte Umweltminister Jan Philipp Albrecht. Insbesondere das Rauchen, Feuermachen oder Grillen im Wald sowie auf trockenen Wiesen sollte unbedingt unterbleiben. Außerdem sollte darauf geachtet werden, dass Glasflaschen oder Glasscherben nicht in der Natur zurückgelassen werden.  

Die Wälder und Moore in Schleswig-Holstein sind durch die Witterung der vergangenen Wochen stark ausgetrocknet. Auch der April ist bisher sehr trocken. Trockenes Laub und Nadelstreu auf den Waldböden sowie ausgetrocknete Moorflächen sind daher besonders brandgefährdet. Dazu wirken die extremen Witterungsbedingungen der Sommer 2018 und 2019 mit anhaltenden Dürreperioden bis heute nach.

Text:Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung
Foto: Alexas Fotos auf Pixabay

Erhalten Sie jeden Donnerstag die neuesten Informationen aus Ahrensburg und Umgebung.
Weitere Informationen zum Newsletter.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

close

Erhalten Sie jeden Donnerstag die neuesten Informationen aus Ahrensburg und Umgebung.
Weitere Informationen zum Newsletter.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Anzeige