Impfung (Foto: Angelo Esslinger auf Pixabay)

“Impfungen sind aktuell der einzige erfolgversprechende Weg aus der Corona-Krise”

Inzwischen nehmen die Corona Impfungen auch in Deutschland Fahrt auf. Vor diesem Hintergrund stellen wir Ihnen hier ab sofort die aktuellen Informationen zum Thema Impfen dar, mit dem Schwerpunkt auf Schleswig-Holstein: Amtliche Mitteilungen, Termine, Orte, Anmeldemöglichkeiten sowie den Blick auf Aktuelles zum Thema Impfen in Deutschland und der Welt.

06.05.2021 Kreis Stormarn: Die Impfungen in den Impfzentren im April 2021
Im Zeitraum vom 01.04.2021 bis zum 30.04.2021 wurden in den drei Impfzentren im Kreis Stormarn insgesamt 33.278 Impfungen durchgeführt. Davon entfallen 54,12 % auf das Impfzentrum Bad Oldesloe, 22,98 % auf Großhansdorf und 22,90 % auf Reinbek. In 86% der Fälle kam der Impfstoff von BioNTech und in 14% der Fälle der Impfstoff AstraZenica zum Einsatz. Die Gesamtanzahl der durchgeführten Impfungen seit Öffnung des ersten Impfzentrums am 04.01.2021 beträgt somit 62.769. Hierin nicht enthalten sind die Impfungen, welche durch die mobilen Teams und die Hausärzte vorgenommen wurden.

03.05.2021 Sozialministerium SH: Impfungen für Personengruppe 3 starten am 10.05.2021 (Zusammenfassung, für weitere Einzelheiten)

Ab dem 10. Mai 2021 können auch impfberechtigte Personen aus der Prioritätsgruppe 3 im Sinne von § 4 Corona-Impfverordnung des Bundes eine Corona-Schutzimpfung erhalten.

65.000 Impftermine online verfügbar – Anmeldung am 06.05.2021, 17 Uhr
Ab dem 6. Mai, 17 Uhr, können online Termine für Erstimpfungen in den Impfzentren (neben den Prioritätsgruppen 1 und 2) auch von Personen der Prioritätsgruppe 3 gebucht werden. Für die beiden Wochen vom 10. bis 23. Mai stehen in den Impfzentren ca. 65.000 Erstimpfungstermine zur Verfügung. Die Praxen erhalten in diesem Zeitraum mindestens 165.565 Impfdosen.
Wer kann sich aus der Prioritätsgruppe 3 anmelden?
Personen, die 60 Jahre und älter sind. Personen mit bestimmten Erkrankungen, Personen, bei denen nach individueller ärztlicher Beurteilung aufgrund besonderer Umstände im Einzelfall ein erhöhtes Risiko für einen schweren oder tödlichen Krankheitsverlauf nach einer Infektion mit dem Coronavirus besteht, bis zu zwei enge Kontaktpersonen von pflegebedürftigen Personen, die nicht einer Einrichtung leben und zudem über 60 Jahre alt sind oder eine der vorgenannten Erkrankungen haben, Personen, die Mitglieder von Verfassungsorganen sind oder in besonders relevanter Position, Wahlhelferinnen und Wahlhelfer, Personen, die in besonders relevanter Position in Einrichtungen und Unternehmen der Kritischen Infrastruktur tätig sind, Beschäftigte in medizinischen Einrichtungen, Personen, die im Lebensmitteleinzelhandel tätig sind, Personen, die in Einrichtungen und Diensten der Kinder- und Jugendhilfe und in Schulen, die nicht Grund-, Sonder- oder Förderschulen sind, tätig sind. Detaillierte Definitionen in der Impfverordnung des Bundes: https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/corona-informationen-impfung/corona-impfverordnung-1829940
Können sich auch weiterhin Menschen aus der Prioritätsgruppe 1 und 2 anmelden?
Ja. In den Arztpraxen sollen diese auch weiterhin vorrangig geimpft werden.
Wie und wo kann ich mich anmelden?
In den Arztpraxen oder iIn den Impfzentren online über impfen-sh.de
Online Termine für Corona Impfungen zu bekommen ist wenig wahrscheinlich
Weiterhin kaum Corona Impfstoff vorhanden
Wie kann ich meine Berechtigung für die Prioritätsgruppe 3 nachweisen?
Amtliches Dokument für das Alter (z.B. Personalausweis), Ärztliches Attest um die Impfberechtigung aus medizinischen Gründen nachzuweisen. Arbeitgeberbescheinigung / Bescheinigung der Unterbringung, Kontaktnachweis für die Kontaktpersonen der Pflegebedürftigen
Corona Impfung nur mit Nachweis der Berechtigung

02.05.2021 Corona Impfungen im Vergleich weltweit

Der Welt-Vergleich zeigt, dass die EU im internationalen Vergleich weiter hinterherhinkt: Während in den USA 31,2% der Bevölkerung vollständig geimpft sind, kommt die EU nur auf 8,7%. Innerhalb der EU ist Deutschland im Vergleich weiterhin unter dem Durchschnitt.

Corona Impfungen weltweit am 02.05.2021

30.04.2021 RKI Impfstatus für Deutschland

Corona-Impfquoten nach Bundesländern 30.04.2021 Quelle RKI7,7 % der Gesamtbevölkerung in Deutschland sind vollständig geimpft. (6.381.397 Personen). 22.393.183 Personen haben mindestens eine Impfdosis erhalten.

In Schleswig-Holstein sind 8,2% der Bevölkerung vollständig geimpft. Die Impfquoten liegen zwischen 6,7 und 11,0 v.H,

Schlusslicht beim Thema Impfungen ist weiterhin Hamburg.

 

30.04.2021 Sozialministerium Schleswig-Holstein
Nächster landesweiter Anmeldetermin für Corona Impfungen am 06.05.2021, 17 Uhr – auch für die Prioritätsgruppe 3

Die nächste Anmeldemöglichkeit für die Impfzentren erfolgt online ab dem 06. Mai für Impfungen ab dem 10. Mai 2021. Die Buchung für die Termine ab dem 10. Mai wird am 6. Mai, um 17 Uhr unter www.impfen-sh.de freigeschaltet.
Bei Terminstornierungen könnten zwischenzeitlich einzelne Termine buchbar sein. Ab dem 10. Mai 2021können auch Personen der sog. Prioritätengruppe 3 in den Impfzentren und den Arztpraxen geimpft werden.

Gemäß der aktuellen Impfverordnung der Bundesregierung gehören zur Prioritätsgruppe 3

  • Über 60-Jährige
  • Personen insbesondere mit folgenden Erkrankungen: behandlungsfreie in Remission befindliche Krebserkrankungen, Immundefizienz oder HIV-Infektion, Autoimmunerkrankungen, rheumatologische Erkrankungen, Herzinsuffizienz, Arrhythmie, Schlaganfall, Asthma, chronisch entzündliche Darmerkrankung, Diabetes mellitus ohne Komplikationen, Adipositas (BMI über 30)
  • Personen, bei denen nach individueller ärztlicher Beurteilung aufgrund besonderer Umstände im  Einzelfall ein erhöhtes Risiko für einen schweren  oder tödlichen Krankheitsverlauf nach einer Infektion mit dem Coronavirus besteht
  • Bis zu zwei enge Kontaktpersonen von pflegebedürftigen Personen, die nicht einer Einrichtung leben und zudem über 60 Jahre alt sind oder eine der vorgenannten Erkrankungen haben
  • Personen, die Mitglieder von Verfassungsorganen sind oder in besonders relevanter Position in den Verfassungsorganen, in den Regierungen und Verwaltungen, bei der Bundeswehr, bei der Polizei, beim Zoll, bei der Feuerwehr, beim Katastrophenschutz einschließlich des Technischen Hilfswerks, in der Justiz und Rechtspflege, im Ausland bei den deutschen Auslandsvertretungen, für deutsche politische Stiftungen oder Organisationen und Einrichtungen mit Sitz in der Bundesrepublik Deutschland in den Bereichen Krisenprävention, Stabilisierung, Konfliktnachsorge, Entwicklungszusammenarbeit oder auswärtige Kultur- und Bildungspolitik oder als deutsche Staatsangehörige in internationalen Organisationen tätig sind
  • Wahlhelferinnen und Wahlhelfer
  • Personen, die in besonders relevanter Position in Einrichtungen und Unternehmen der Kritischen Infrastruktur tätig sind, insbesondere im Apothekenwesen, in der Pharmawirtschaft, im Bestattungswesen, in der Ernährungswirtschaft, in der Wasser- und Energieversorgung, in der Abwasserentsorgung und Abfallwirtschaft, im Transport- und Verkehrswesen sowie in der Informationstechnik und im Telekommunikationswesen
  • Beschäftigte, die in Bereichen medizinischer Einrichtungen mit niedrigen Expositionsrisiko in Bezug auf das Coronavirus tätig sind, insbesondere in Laboren und Personal, das keine Patientinnen oder Patienten betreut
  • Personen, die im Lebensmitteleinzelhandel tätig sind
  • Personen, die in Einrichtungen und Diensten der Kinder- und Jugendhilfe und in Schulen, die nicht Grund-, Sonder- oder Förderschulen sind, tätig sind sonstige Personen, bei denen aufgrund ihrer Arbeits- oder Lebensumstände ein deutlich erhöhtes Risiko einer Infektion mit dem Coronavirus besteht.