Klaus Schlie, Bernd Freytag, Michael Eckstein (Foto: Melissa Jahn)

Bernd Freytag wohnt in Hoisdorf. Sein ehrenamtliches Engagement ging und geht weit darüber hinaus. Erster Schwerpunkt seines Engagements ist der Naturschutz, insbesondere in Großhansdorf. Schon 1982 begann er in der Friedrich Junge Schule, an der er als Lehrer tätig war, für den Umweltschutz aktiv zu werden. Zunächst hat er mit Schülern einen Folienteich angelegt. Ab 1985 hat er mit Schülern das Schulreservat Himmelshorst aufgebaut, das er heute noch organisatorisch betreut.

Bernd Freytag hat seinen Schülern, Schülern aus anderen Schulen und der interessierten Öffentlichkeit den Gedanken des Naturschutzes nahe gebracht und Bernd Freytag für mehr Umweltverständnis geworben.

Bernd Freytag hatte immer das Ziel, den Blick für die Natur zu schärfen

Bernd Freytag war und ist in weiteren Bereichen aktiv, auch über den Umweltschutz hinaus: Er war für die Gemeinde Großhansdorf am Aufbau des Schulwaldes beteiligt. Bernd Freytag war bzw. ist aktiv in einer Nicaragua-Hilfe, im Naturschutz für Hoisdorf, bei der Kreisjägerschaft. Außerdem war er ehrenamtliches Mitglied des Stormarner Kreistages. Zusammengefasst kann man sagen. Mit seinem Engagement war Bernd Freytag oft Vorreiter für neue Ideen und er hat etwas „bewegt“.

Für sein Engagement wurde Bernd Freytag mit dem EhrenamtPreis der BürgerStiftung Region 2019 ausgezeichnet

Foto (v.l.): Landtagspräsident Klaus Schlie, Bernd Freytag, Michael Eckstein

Text: BürgerStiftung Region Ahrensburg / ME, Foto: Melissa Jahn