Gemeinde Stapelfeld (Foto: Ahrensburg-Portal)

Am 16.11.2020, gegen 09:15 Uhr, kam es in Stapelfeld in der Straße Am Ecksoll zu einem Einbruchversuch in ein Einfamilienhaus.

Eine Zeugin wurde auf zwei Personen auf einem Grundstück aufmerksam und meldete den Einbruchsversuch über Notruf. Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung im Bereich Stapelfeld konnte ein verdächtiges Fahrzeug in der Hauptstraße in Fahrtrichtung Hamburg festgestellt werden.

Als der Pkw einer Kontrolle unterzogen werden sollte, wurden die Anhaltesignale des Streifenwagens missachtet und der VW raste mit hoher Geschwindigkeit nach Hamburg in die Straße Bachstückenring. Dort verließen zwei Fahrzeuginsassen den Pkw, trennten sich wenig später in dem verwinkelten Wohngebiet und konnten unerkannt entkommen. Innerhalb des Einsatzes wurde durch einen Polizisten ein Signalschuss zur Orientierung für weitere Einsatzkräfte in die Luft abgegeben.

Der verfolgte VW wurde im Rahmen der Spurensicherung beschlagnahmt und abgeschleppt. Der am Einfamilienhaus entstandene Schaden ist bislang unbekannt. Insgesamt waren neun Streifenwagen der Polizeidirektion Ratzeburg, diverse Fahrzeuge der Landespolizei Hamburg sowie ein Hubschrauber zur Fahndung eingesetzt.  Die Kriminalpolizei Ahrensburg hat die Ermittlungen aufgenommen.

Text: Polizeidirektion Ratzeburg (ots) / Redaktion, Foto: Ahrensburg-Portal