Dr. Britta Bradshaw und Uwe Schempp (Foto: BürgerStiftung Region Ahrensburg)

Das Erbe optimal gestalten: Anwältin und Steuerberater zeigen, worauf man achten sollte

Bei der Überlegung zur Gestaltung des Nachlasses stellt sich für jeden zuerst die Frage: Wer soll bedacht werden: Familie, Freunde – vielleicht auch eine gemeinnützige Organisation? Genauso wichtig ist, wie man erreichen kann, dass die Erbschaftsteuer möglichst gering ausfällt.

Schwieriger ist dann die Frage nach dem „Wie“ der Umsetzung. Die BürgerStiftung Region Ahrensburg informiert mit „Erbrecht, Testament und Erbschaftsteuer“, welche Gestaltungsmöglichkeiten es gibt und wie man diese so nutzen kann, dass der Nachlass nach den eigenen Wünschen „an der richtigen Stelle“ ankommt.

Das Gesetz enthält zahlreiche Regelungen, wer Erbe wird und wie die Erbschaft bei mehreren Erben auseinandergesetzt werden muss. Viele dieser gesetzlichen Regelungen sind durch Testament oder Erbvertrag abänderbar. Bei guter Gestaltung kann man auch die Steuerbelastung effektiv begrenzen.

Dr. Britta Bradshaw wird die Grundbegriffe des Erbrechts, die gesetzliche Erbfolge und Gestaltungsmöglichkeiten im Testament erläutern. Dr. Britta Bradshaw ist Rechtsanwältin und Notarin in Ahrensburg. Uwe Schempp wird die steuerlichen Regelungen für Betroffene und Angehörige vorstellen. Dazu wird er jeweils auch Empfehlungen für die Gestaltung aus steuerlicher Sicht geben. Uwe Schempp ist Steuerberater und Geschäftsführer einer Kanzlei in Volksdorf. Er ist spezialisiert auf Erbschaftsteuer und Vermögensübertragung.

„Erbrecht, Testament und Erbschaftsteuer findet am 26.03.2020, 18 Uhr in der Museumsturnhalle der Stormarnschule, Waldstraße 14 in Ahrensburg statt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine bestätigte Anmeldung ist erforderlich. Anmeldungen sind möglich auf der Website der BürgerStiftung mit dem Link https://www.buergerstiftung-region-ahrensburg.de/service/

Text, Foto: BürgerStiftung Region Ahrensburg / Red