Tim Grammerstorf mit Stipendien-Urkunde (Foto: BürgerStiftung)

Tim Grammerstorf aus Ahrensburg verbringt ein Auslandsjahr im Freiwilligendienst mit einem Stipendium der BürgerStiftung Region Ahrensburg in Bolivien. Wir haben ihn zu seinen Motiven interviewt.

Mein Gap Year: Die Motivation für den Freiwilligendienst im Ausland

Ich bin jetzt schon mehr als drei Monate in Bolivien und werde dort noch mindestens 8 weitere Monate sein. Ich arbeite in einer Schule für Behinderte, bin weit entfernt von Zuhause, lebe in einer fremden Familie, habe Probleme mit der Sprache. Aber warum? Warum habe ich mich dazu entschieden?

Vor längerer Zeit habe ich mal überlegt, ob ich ein FSJ machen möchte, doch hat ein FSJ mich nicht komplett überzeugt, so dass ich dies nicht weiterverfolgt habe. Als ich vom Auslandsfreiwilligendienst gehört habe, war ich ziemlich interessiert, denn es ist quasi ein FSJ mit vielen weiteren Aspekten.

Warum ich zum Freiwilligendienst nach Bolivien gegangen bin

Bei mir stand die Auswahl des Landes nicht wirklich im Mittelpunkt. Mir war es einfach nur wichtig, dass es ein Spanisch sprachiges Land ist. Von der Auswahl, die übrig geblieben ist, fand ich Bolivien recht interessant. Das ist auch schon alles. Ich kann bis jetzt auf jeden Falls sagen, dass es eine gute Wahl war.

Weitere Informationen: Tim berichtet über seinem Auslandsjahr im Schüleraustausch Blog. Wer sich persönlich informieren will, sollte sich die AUF IN DIE WELT-Messe am 11.01.2020 in Hamburg-Sasel nicht entgehen lassen: zur Messe-Seite.

Die BürgerStiftung Region Ahrensburg vergibt auch 2020 wieder Stipendien für Freiwilligendienste im Ausland an Schulabgänger aus der Region. Bewerbungen sind bis 31.05.2020 möglich. Einzelheiten für die Stipendien-Bewerbung

Text, Foto: BürgerStiftung Region Ahrensburg / ME