Gemeinde Großhansdorf (Ahrensburg-Portal)

„Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.“

Liebe Großhansdorferinnen und Großhansdorfer,ein gutes, gesundes, fröhliches und erfolgreiches neues Jahr wünschen Ihnen Bürgervorsteher Jens Heinrich und Bürgermeister Janhinnerk Voß. Die Gemeindevertretung und die Verwaltung schließen sich den guten Wünschen an.

Anzeige

Das oben genannte Zitat von Mahatma Gandhi wirkt beim ersten Lesen etwas anmaßend. Vielleicht ist es nicht die große weite Welt, die wir verändern können. Für die Gemeinde Großhansdorf können Veränderungen jedoch vor Ort umgesetzt werden. Dies war sicherlich ein Beweggrund für Bürgermeister Voß, sich im vergangenen Jahr zur Wiederwahl als Bürgermeister zur Verfügung zu stellen. Er möchte weiterhin die Gemeinde Großhansdorf an oberster Stelle führen, unterstützen und notwendige Veränderungen praktisch umsetzen. Sie, die Bürgerinnen und Bürger haben mit einer Wahlbeteiligung von 35 % und einer Zustimmung von fast 96 % Bürgermeister Voß wiedergewählt und Ihre Zustimmung zu seiner bisherigen Arbeit ausgedrückt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.

Auch im vergangenen Jahr haben sich sehr viele Ehrenamtliche bei Veranstaltungen und Aktivitäten in Großhansdorf engagiert. Bei Gruppenabenden, altbewährten Veranstaltungen und mit neuen Ideen haben Sie das Leben in Großhansdorf mit gestaltet, gefördert und bereichert. Herzlichen Dank für Ihr Engagement in Großhansdorf !

Veränderungen gab es auch im Rathaus: Im November wurden der Neubau und die sanierten Räume des bestehenden Rathauses bezogen. Nun sind wieder alle Abteilungen zentral im Rathaus erreichbar. Der ebenerdige, transparente Sitzungssaal lädt (hoffentlich) noch mehr Bürgerinnen und Bürger ein, an den öffentlichen Sitzungen teilzunehmen und die Beratungen vor Ort mitzuerleben. Zudem sind jetzt auch alle Dokumente für die öffentlichen Beratungen aller Fachausschüsse und der Gemeindevertretung online einzusehen unter www.grosshansdorf.de. Nutzen Sie gern die Gelegenheit, sich zu informieren.

Die Kindertagesstätte „Beste Freunde“ hat Ende Oktober die neuen Räumlichkeiten im Kortenkamp bezogen. Derzeit werden zwei Krippengruppen (unter 3 Jahren), eine Elementargruppe (ab 3 Jahren) und eine Elementar-Integrationsgruppe dort betreut. Eine weitere Elementargruppe startet im 1. Quartal 2020.

Das Gebäude der ehemaligen Rehastätte im Eilbergweg 22 wurde Ende November nahezu vollständig geräumt und an die Eigentümerin zurückgegeben.

Im Schulzentrum steht seit Schuljahrsbeginn das neue Fachklassengebäude mit Schulküche und Musikraum für die SchülerInnen der Friedrich-Junge-Schule zur Verfügung.

Nachdem im vergangenen Jahr die Laufbahn auf dem Sportplatz Kortenkamp umfassend saniert wurde, ist für 2020 die Erneuerung des Kunstrasens auf dem Großspielfeld geplant. Für die Erneuerung der Laufbahn hat die Gemeinde Großhansdorf einen Zuschuss in Höhe von 250.000 € vom Land Schleswig-Holstein erhalten. Dies entspricht etwa 1/3 der Gesamtkosten.

Folgende Maßnahmen wurden durch die Verwaltung begleitet und umgesetzt: Der Marktplatz Schaapkamp wurde im 1. Bauabschnitt umgestaltet. Der Spielplatz Brabandstieg wurde mit neuen Spielgeräten bestückt und mit den an der Planung beteiligten Kindern und Eltern bei einem Fest eingeweiht. Die Depotsammelplätze wurden neu organisiert, da die bisherigen Plätze immer wieder verschmutzt und mit Unrat und Müll verunreinigt wurden. Die Wanderwegbeschilderung im Rahmen Aktivregion Alsterland (Alsterland Ostteil) wurde in Großhansdorf aufgestellt. Die Gemeinde Großhansdorf nahm an der Aktion Stadtradeln teil. In der Gewinnkategorie „Fahrradaktivste Kommune mit den meisten Radkilometern“ (unter 10.000 Einwohner*innen)  belegt die Gemeinde Großhansdorf Platz 3. Zudem wurde Großhansdorf bundesweit als „Bester Newcomer“ mit 72.833 geradelten Kilometern besonders ausgezeichnet.

Und der Ausblick auf das kommende Jahr:

Die Verwaltung wird sich in den kommenden Jahren intensiv mit der Einführung von „Doppik“ beschäftigen. Die Buchführung der Verwaltung wird umgestellt. Buchführung unter Doppik weist zukünftig noch genauer aus, welche Ressourcen zur Verfügung stehen bzw. verbraucht werden (Abschreibung von Vermögenswerten, Kosten-Leistungsrechnung, Gegenüberstellung von Erträgen und Aufwendungen).

Für 2020 ist der Bau von drei Bike&Ride Anlagen (komfortable überdachte und geschützte Fahrradständer) an den 3 U-Bahnhöfen geplant. Es wird eine Streuobstwiese angelegt. Die Gemeinde wirkt mit bei der Umplanung BAB Rampen Ost und West.

In der Sieker Landstraße in der Nähe des Schulgeländes entsteht eines der größten Wohnungsbauprojekte der letzten Jahre. Die bestehenden alten Wohnblocks der „Neuen Lübecker“ werden im Laufe der nächsten Jahre durch Neubauten ersetzt.

Für den Schulverband Großhansdorf sind für 2020 Baukosten in Höhe von insgesamt etwa 8,7 Mio. € geplant. Neben dem Neubau für die Schulkindbetreuung an der Grundschule Wöhrendamm und dem Umbau des Verwaltungstraktes an der Friedrich-Junge-Schule sind diverse energetische und brandschutztechnische Baumaßnahmen an den Schulen geplant.

Im Bereich der Kinderbetreuung verändert sich die Finanzierung im kommenden Jahr. Mit dem Kita-Reform-Gesetz werden die Kosten für Betreuungsplätz in Kindertagesstätten festgeschrieben. Elternbeiträge, Einnahmen der Träger und Zuschüsse werden festgeschrieben. Der genaue Wortlaut des Gesetzes ist noch nicht bekannt. Die Änderungen treten zum neuen Betreuungsjahr im August 2020 in Kraft.

Veränderungen auf die aktuellen Gegebenheiten sind erforderlich und gewünscht. Wir wollen gemeinsam diese Veränderungen durch unseren Einsatz in Großhansdorf bewirken.

Herzliche Einladung zum Neujahrsempfang am Sonntag, 5. Januar 2020 um 11.30 Uhr im Waldreitersaal, Barkholt 64. Bürgermeister Voß wird in seiner Neujahrsansprache auf das vergangene Jahr zurückblicken und die Planungen für 2020 vorstellen. Alle Neubürgerinnen und Neubürger sind besonders herzlich willkommen.

Text: Gemeinde Großhansdorf / ME, Foto: Ahrensburg-Portal

Anzeige