Dr. Görtz, Axel Richter und weitere Besucher (Foto: Kreis Stormarn)

„Ich bin beeindruckt von dem vielfältigen Angebot im KunstHaus am Schüberg. Es war großartig, das Haus und auch den Skulpturenpark zu besuchen und den KünstlerInnen und Teilnehmerinnen der Workshops im Sommeratelier bei der Arbeit über die Schulter zu sehen“, sagte Landrat Dr. Görtz bei seinem Besuch im KunstHaus am Schüberg.

Der Kunstort gehört zum Bildungs- und Tagungszentrum „Haus am Schüberg“ in Ammersbek, das als eine landschaftlich idyllisch gelegene und kirchlich begründete Stätte der Begegnung über die Region hinaus bekannt ist. Sie dient Menschen verschiedenster Herkunft und Weltanschauung, auch solchen aus sogenannten Schwellen – und Drittweltländern, als Ort des Austausches.

Axel Richter, Künstlerischer Leiter, erläutert das Konzept: „Im Sommeratelier geben wir den Menschen Raum, sich künsterisch auszuprobieren und sich neue Erfahrungsräume zu erschliessen. Das Angebot reicht von Bildhauerkursen über intuitives Zeichnen bis hin zu Eurythmie. Auf dem Gelände befindet sich zudem der schöne Skulpturenpark, in dem man Skulpturen zeitgenössischer Künstler bewundern kann, die ihre Werke vor Ort im Sinne einer Leihgabe für circa ein Jahr präsentieren können. Das Haus hat wieder geöffnet und bietet Veranstaltungen an.