Am Morgen des 16. Juni 2020 kam es in der Hamburger Straße in Lütjensee zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Kind schwer verletzt wurde.

Anzeige

Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand befuhr ein 52 Jahre alter Mann aus Bargteheide mit seinem Toyota Yaris die Hamburger Straße in Fahrtrichtung Großensee. Bei einer Tankstelle wollte der Bargteheider nach rechts auf das Tankstellengelände fahren.

Ein 11 Jahre alter Junge aus Lütjensee befuhr mit seinem Fahrrad den Gehweg der Hamburger Straße in gleiche Fahrtrichtung wie der 52-Jährige. Der Junge trug keinen Fahrradhelm. Als der Pkw-Fahrer nach rechts auf das Gelände auffahren wollte, übersah er das Kind auf dem Gehweg und stieß mit diesem zusammen.

Das Kind verletzte sich durch den Zusammenstoß schwer und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Am Pkw und am Fahrrad entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 350 Euro.

Text: Polizeidirektion Ratzeburg (ots) / Redaktion, Foto: Ahrensburg-Portal

Anzeige