25.05.2022 Trittau Stadtradeln mit Bürgermeister Mesch


Im Rahmen der Aktion Stadtradeln lädt Bürgermeister Oliver Mesch für kommenden Mittwoch, den 25. Mai 2022, alle interessierten Trittauerinnen und Trittauer zu einer gemeinsamen Fahrradtour durch Trittau ein. Die Entwicklung des Ortes, aktuelle Projekte der Gemeinde und zukünftige Planungen werden dabei vor Ort begutachtet und vom Bürgermeister erklärt. Natürlich besteht auch die Möglichkeit, Fragen zu stellen, die man schon immer einmal stellen wollte. Die Radtour verbindet die Möglichkeit, Gemeinde und Ortsentwicklung besser kennenzulernen und gleichzeitig Kilometer für die Aktion Stadtradeln zu sammeln.
Der Start der Radtour mit dem Bürgermeister ist um 17 Uhr auf dem Europaplatz, sie wird ca. 1 ½ Stunden dauern. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Anzeige

17.05.2022 Aufruf des Kreises zur Teilnahme am Stadtradeln 2022

Landrat, Bürgermeisterinnen und Bürgermeister von 18 Gemeinden und Städten laden ein, mitzumachen. Start ist am 21. Mai mit einer großen Sternradtour nach „Büttenwarder“, die der ADFC in verschiedenen Touren abseits der großen Straßen führt.

Stadtradeln 2022: Landrat Dr. Görtz mit Bürgermeistern und ADFC-Vertretern (Foto: Kreis Stormarn)

Landrat Dr. Henning Görtz radelt wie auch die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister selbst mit im 3-wöchigen Wettbewerb und erinnerte an Kennedys Worte „Nichts ist vergleichbar mit der einfachen Freude, Rad zu fahren“. Damit tun wir auch etwas für unsere Gesundheit und den Klimaschutz. Beim Klimagipfel in Paris hatten wir uns global darauf verständigt, dass wir schneller sein müssen, um Klimakatastrophen besser zu vermeiden. Starkregen, Dürren und Bränden zeigen, dass Klimawandel beginnt und uns Menschen in vielen Lebensräumen gefährdet. Wir wollen möglichst unabänderliche – irreversible – Klimafolgen für uns alle vermeiden.

Auch mit dem Umstieg aufs Rad können wir etwas tun im Alltag – schnell, leicht und mit Spaß. Das hat schon Tradition in Stormarn. Im letzten Jahr haben mehr als 7.300 Menschen in den 3 Wettbewerbswochen immer öfter das Rad genutzt statt des Autos und zusammen fast 890.000 Rad-km zusammengetragen, das ist so viel wie 22mal um die Erde.

Dieses Jahr wollen wir das mit 18 Städten und Gemeinden toppen:

In Ahrensburg, Ammersbek, Bad Oldesloe, Bargteheide, Barsbüttel, Braak, Delingsdorf, Elmenhorst, Glinde, Großhansdorf, Lütjensee, Oststeinbek, Reinbek, Reinfeld, Tangstedt, Trittau, Westerau, Witzhave und dem ganzen Kreis sind alle Menschen eingeladen, mitzumachen.

Wer hier wohnt, arbeitet, zur Schule oder Hochschule geht oder sich z.B. in einem Verein engagiert kann sich unter www.stadtradeln.de/kreis-stormarn anmelden und dann in den 3 Wochen alle Rad-km einbringen in den Wettbewerb. Das geht am leichtesten mit der kostenfreien (nicht kommerziellen) „Stadtradeln-App“. Aber auch Menschen ohne Internet oder Handy können mitmachen und ihre Kilometer bei den Koordinatorinnen und Koordinatoren vor Ort melden.

Rund 1.500 Menschen sind schon angemeldet in mehr als 260 Teams, meist vor Ort in einer der 18 Stadtradeln-Gemeinden und -Städte. Jeder Radkilometer ist willkommen – sei es nur zum Brötchenholen, auf dem Weg zur Arbeit oder Schule, die Wochenendtour oder auch auf einer Urlaubsradtour ganz woanders.

Wer nicht nur mitradeln, sondern 21 Tage gar kein Auto sondern nur Rad (und Bus und Bahn) fahren will, kann als STADTRADELN-Star zeigen, wie es sich ohne Auto lebt.  Dafür bitte bei den Koordinatoren vor Ort melden (www.stadtradeln.de/kreis-stormarn) . Wie es sich 3 Wochen ohne Auto lebt, ist eine sehr interessante Challenge, die bei vielen einen ganz neuen Blick auf die alltägliche Mobilität liefert. Anke Tieken aus Witzhave hat schon mehrfach gezeigt, wie die Umstieg aufs Rad auch in einer kleinen Gemeinde ohne Bahnanschluss mit 2 Kindern und Arbeit im Nachbarort gelingt.

Auch das Land unterstützt mehr Radverkehr und den Wettbewerb STADTRADELN mit einer Förderung für Kreise und Kommunen.

Dass die Radfahrkampagne wirkt, zeigt sich in allen Städten und Gemeinden. Überall wird auch etwas zur Verbesserung der Radinfrastruktur geplant und getan – mit einer Gesamtplanung per Radverkehrs- oder Mobilitätskonzept wie in Trittau und den Städten oder auch in wirksamen Einzelmaßnahmen wie z.B. mit den Radhäusern an der Bahn in Großhansdorf.

Die Sternradtour-Startpunkte:

  • Ahrensburg 11:30, Bahnhofsvorplatz
  • Ammersbek 11:00, Rathaus, Am Gutshof 3
  • Bad Oldesloe 11:00, Bahnhofsvorplatz
  • Bargteheide 11:00, Marktplatz
  • Delingsdorf 11:10, Feuerwehrgerätehaus, Schulstraße 3 (zum Treffpunkt Bargteheide)
  • Elmenhorst 10:15, Gemeindezentrum, Schulstraße 1
  • Fischbek 10:30, Gerätehaus der FF Fischbek, Am Dorfplatz 2
  • Glinde 11:00, Sparkasse Holstein, Markt 6
  • Großensee 12:30, Strandbad
  • Großhansdorf 11:45, U-Bahnhof
  • Oststeinbek 10:45, Marktplatz Oststeinbek, Möllner Landstraße 28
  • Reinbek 10 Uhr, am Maibaum „Am Rosenplatz“
  • Reinfeld 10:15, Rathaus, Rathausvorplatz
  • Westerau 11:00, Gemeinschaftshaus

Mitteilung der Stadt Ahrensburg zum Stadtradeln 2022

Im Jahr 2022 findet das alljährliche STADTRADELN in Ahrensburg bereits zum zehnten Mal in Folge statt. Im Jahr 2021 haben 1.001 Ahrensburger*innen es geschafft, mehr als 150.000 km im dreiwöchigen Zeitraum des STADTRADELNS mit dem Fahrrad zurückzulegen. Zum 10-Jahres-Jubiläums gilt es, diese Leistung zu toppen und einen neuen Rekord aufzustellen.

Für Ahrensburg können alle Radfahrer*innen mitmachen, die in der Stadt wohnen, hier zu Schule gehen, arbeiten, politisch aktiv sind oder sich in einem Verein engagieren. Anmeldungen sind möglich bei „Mein Stadtradeln“ auf: https://www.stadtradeln.de/ahrensburg.

Sie können ihr eigenes Team – zum Beispiel für den Freundeskreis, den eigenen Betrieb, den Verein oder die Klasse – gründen oder einfach in einem der schon bestehenden „offenen Teams“ mitradeln. Interessent*innen ohne Internet können sich an die örtlichen Team-Kapitäne oder an das Klimaschutzmanagement, Herrn Roman Immoor, unter 04102/77 315 wenden, so dass die geradelten Kilometer eingetragen werden.

Gesucht werden auch Stadtradeln-Stars in Ahrensburg, vorbildhafte Personen, die während der 21 Tage des Aktionszeitraums ihr Auto stehen lassen und aufs Fahrrad (und Bus/Bahn) umsteigen.

Alle registrierten Radler*innen, die es innerhalb der dreiwöchigen Stadtradeln-Aktion schaffen, mindestens 150 Kilometer zu sammeln, nehmen automatisch an der diesjährigen Stadtradeln-Verlosung teil. Im Zuge dessen sponsern die Stadtwerke Ahrensburg einen Gutschein in Höhe von 700 €, den der/die Gewinner*in beim radwerk zingelmann in Ahrensburg einlösen kann.

Ankündigung des Stadtradeln 2022 in Stormarn

Vom 21. Mai bis zum 10. Juni 2022 gilt es wieder, möglichst viele Wege mit dem Rad zurückzulegen und mitzumachen beim Wettbewerb STADTRADELN in Stormarn.

Die Erfolgsgeschichte: 2021 haben 7.300 Menschen fast 900.000 Rad-km zusammengetragen, das sind mehr als 22-mal um die Erde. Das können wir 2022 noch toppen, denn dieses Jahr machen schon 17 Gemeinden und Städte mit: Ahrensburg, Ammersbek, Bad Oldesloe, Bargteheide, Barsbüttel, Delingsdorf, Elmenhorst, Glinde, Großhansdorf, Lütjensee, Oststeinbek, Reinbek, Reinfeld, Tangstedt, Trittau, Westerau und Witzhave und das Land fördert die Aktion über RAD.SH.

Mitmachen können alle, die in Stormarn wohnen, zur Schule gehen, arbeiten oder sich z.B. in einem Verein engagieren – und das ist ganz einfach:

  • Wer ein Team z.B. für seinen Betrieb, seine Schule oder Klasse, seinen Verein, das Jugendzentrum, Freunde oder eine Gruppe z.B. von Nachbarn eröffnen will, meldet sich an bei „Mein Stadtradeln“ auf stadtradeln.de/kreis-stormarn – dort die eigene Kommune wählen oder, wenn die nicht dabei ist, den Kreis Stormarn – und dann zum Mitradeln einladen.
  • Man kann auch einfach in einem der schon eingerichteten Teams mitradeln. Dabei sind auch „offene Teams“ für alle oder z.B. Schulteams, Teams von Betrieben, Vereinen, Parteien, Kirchengemeinden, Läden, Kliniken etc.
  • Für Menschen ohne Internet nehmen die Ansprechpersonen vor Ort oder auch Teamkapitäne gern die Anmeldung entgegen und tragen die Kilometer ein, Anruf genügt.

Wo kann man sich informieren und anmelden?
Auf den Internetseiten zum Stadtradeln STADTRADELN – Kreis Stormarn

Auskunft geben auch gern die Ansprechpersonen vor Ort:

in Ahrensburg: Roman Immoor, 04102-77-315

in Ammersbek: Katharina Marr-Klipfel, 040-60581-167

in Bad Oldesloe: Agnes Heesch, 04531-504-520

in Bargteheide: Oliver Hahlbrock, 04532 4047-908

in Barsbüttel: Juliane Büttner, 040-67072-424

in Delingsdorf: Frank Herrmann, 0152-53450957

in Glinde: Katharina Richter, 040-71002-504

in Elmenhorst: Henning Fründ, Annelie Helms 04532-25860

in Großhansdorf: Torsten Köber, 0172-8191915

in Lütjensee: Erik Engelbrecht, Karina Diederich, 04154-8079-72

in Oststeinbek: Maria Pinsker, 040-713003-76

in Reinbek: Sigrun Richter, 040-72750-303

in Reinfeld: Maria Enin, 04533-2001-449

in Tangstedt: Karsten Hinsch, 04109-252303

in Trittau: Karina Diederich, 04154-8079-72

in Westerau: Ralf Bussemas, Michael Nagat 04539-2180761

in Witzhave: Birgit Kulling, Anke Tieken, 0172 4468626

Kreis Stormarn: Isa Reher, Anne Munzel, 04531 160-1637 / -1665

Gesucht werden auch STADTRADELN-STARS in Stormarn, Menschen des öffentlichen Lebens, die während der 21 Tage des Aktionszeitraums demonstrativ ihr Auto stehen lassen und komplett auf´s Fahrrad (und Bus & Bahn) umsteigen. Anke Tieken hat mehrere Jahre lang eindrucksvoll bewiesen, dass das auch auf dem Land mit 2 Kindern und Arbeit im Nachbarort möglich ist. Auch im letzten Jahr sind einige Menschen in den Städten und Gemeinden ganz auf das Rad umgestiegen und einige haben bei dem Test festgestellt, dass es auch langfristig ohne eigenes Auto geht.

Neben der großen Sternradtour zum Auftakt bietet der ADFC wieder geführte Radtouren an, z.B. Feierabendtouren.

Daneben gibt es in der STADTRADELN-Zeit auch wieder Termine zur Fahrradcodierung, alle Termine unter: www.adfc-stormarn.de. Die sichtbare Fahrrad-Codierung bietet etwas mehr Sicherheit und erleichtert bei gefundenen Rädern die Rückführung.

Text: Kreis Stormarn / Redaktion, Fotos: Ahrensburg-Portal, Kreis Stormarn

Erhalten Sie jeden Donnerstag die neuesten Informationen aus Ahrensburg und Umgebung.
Weitere Informationen zum Newsletter.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

close

Erhalten Sie jeden Donnerstag die neuesten Informationen aus Ahrensburg und Umgebung.
Weitere Informationen zum Newsletter.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Anzeige