Daniel Günther (Foto: Landesregierung SH, Frank Peter )

Ministerpräsident Günther und kleine Bürgerdelegation reisen nach Potsdam

Anzeige

Einheitsfeier auf Abstand: Der Tag der Deutschen Einheit in Potsdam findet am kommenden Sonnabend, 3. Oktober, unter Corona-Auflagen statt. Ministerpräsident Daniel Günther und eine fünfköpfige Bürgerdelegation reisen nach Potsdam und nehmen dort am offiziellen Festakt im Filmpark Babelsberg teil.

Anstatt eines großen Bürgerfestes richtet das Land Brandenburg noch bis zum 4. Oktober eine 30-tägige dezentrale „Einheits-Expo“ in der Potsdamer Innenstadt aus. Schleswig-Holstein präsentiert sich dort in einem „Cube“, einem rundum verglasten Container, von seiner maritimen Seite. Unter dem Motto „Das Meer beginnt hier“ erfahren die Besucherinnen und Besucher Wissenswertes über Wissenschaft, Tourismus, Küstenschutz und Klimawandel in Schleswig-Holstein.

Trotz der Corona-Bedingungen gibt es ein Programm für die Bürgerdelegation, die in diesem Jahr nur halb so groß ist wie sonst. Die ehrenamtlich aktiven Frauen und Männer treffen Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke am 2. Oktober, außerdem sind ein Zusammentreffen mit dem Bundespräsidenten nach dem Festakt sowie ein Empfang im Landtag geplant.

Text: Staatskanzlei Schleswig-Holstein / Redaktion, Foto: Frank Peter

Anzeige