Die Volkshochschule Ahrensburg präsentiert das neue Kursprogramm für das Frühjahr 2020

Trotz personeller Engpässe konnte das knapp 100 Seiten starke Kursangebot pünktlich fertiggestellt werden

Viele Haushalte haben das Programmheft von Ahrensburg bis nach Hamburg Volksdorf bereits erhalten. „Die Wendeoptik ist etwas Besonderes“, sagt Petra Haebenbrock-Sommer, die in den vergangenen Monaten die kommissarische Leitung der Volkshochschule übernommen hat. „Viele Bürger haben nach wie vor gerne Papier in der Hand, um in den Seiten nach neuen, interessanten Veranstaltungen zu stöbern.“

Im Gegensatz zu der gelungenen Optik und dem vielfältigen Inhalt mit 340 Kursen hatte es die Volkshochschule im vergangenen Jahr nicht leicht. Bürgermeister Michael Sarach spricht von einer „schwierigen Phase“ und einem „harten Stück Arbeit“. „Wir sind gerade dabei, durch personelle Veränderungen die VHS in ruhige Fahrwasser zu bringen und vervollständigen nach und nach das Team“, sagt Sarach. „Unser Ziel ist es, bald wieder voll einsatzfähig zu sein.“ Mit Petra Piontek soll nun wieder Kontinuität in die Volkshochschule kommen. Sie startet im März und bringt Leitungserfahrung mit.

Freuen können sich die VHS-Besucher auf das umfangreiche Kursprogramm für Frühjahr 2020. Neue Kurse gibt es unter anderem im Bereich Gesundheit, EDV und Schulabschlüsse. Neben Rücken-Qigong und Progressiver Muskelentspannung startet unter anderem Selbst- und Zeitmanagement. Ein Kurs den es vor langer Zeit schon einmal gegeben habe und der dank hoher Nachfrage wieder aufgelegt worden sei, sagt Fachbereichsleitung Kerstin Wysujack. Neu sind aber auch Vorträge zur Berufsberatung und eine Vielzahl an Sprachen wie Thailändisch, Japanisch oder auch ein Französischanfängerkurs.

Text und Foto: Melissa Jahn (mej)