Ahrensburgs Bürgervorsteher Roland Wilde (Foto: Stadt Ahrensburg)

Die Stadt Ahrensburg mit Bürgervorsteher Roland Wilde an der Spitze und die Arbeitsgemeinschft der Freien Wohlfahrtsverbände in Ahrensburg appellieren an die Bürgerinnen, Bürger und Firmen, auch in diesem Jahr mit einer Spende den Bedürftigen zu helfen.

Seit 1957 ist es in Ahrensburg Tradition für das Ahrensburger Weihnachtshilfswerk Spenden zu sammeln. Im Jahr 2019 konnten dank der Spendenbereitschaft der Ahrensburger Bevölkerung und der ansässigen Betriebe über 154 bedürftige Familien und Einzelpersonen in Ahrensburg bedacht werden, und erhielten eine Weihnachtstüte mit Kaffee, einer Süßigkeit und einem Geldbetrag.

Spenden werden erbeten auf das Konto der Stadtkasse Ahrensburg mit dem Stichwort „Weihnachtshilfswerk“, insbesondere
Hamburger Sparkasse
IBAN: DE46 2005 0550 1352 1201 31  BIC: HASPDEHHXXX

Die Spende ist steuerlich absetzbar. Ab einer Spende von 200,00 € wird die Stadt unaufgefordert eine Spendenbescheinigung zusenden. Gemäß der gesetzlichen Regelung erstellt der Bürgermeister jährlich einen Bericht für die Stadtverordnetenversammlung, in welcher Spender ab 50,-€ und die Höhe der Spende genannt werden. Wer als Spender nicht namentlich genannt werden will, kann das auf dem Überweisungsträger vermerken(Verwendungszweck: Weihnachtshilfswerk k.N.)

Text: Stadt Ahrensburg / Redaktion