St. Johanneskirche Ahrensburg (Ahrensburg-Portal)

Es ist ein schöner Brauch, das neue Jahr mit festlicher Musik zu begrüßen. Zum ersten Mal präsentiert der Förderverein St. Johannes ein Jahresauftakt-Konzert auch mit Mitgliedern des Ahrensburger Kammerorchesters.

Anzeige

Die Musiker und Musikerinnen spielen an dem Abend in unterschiedlichen Besetzungen Werke aus der Barockepoche. Auf dem Programm steht Johann Sebastian Bachs Triosonate für Flöte, Violine und Basso Continuo in G-Dur ebenso wie Johann Sebastian Bachs Sonate für Violine in a-moll. Zudem Spielen die Künstler und Künstlerinnen ein Quartett in F-Dur von Georg Philipp Telemann für Flöte, Oboe, Violine und Continuo. Den Zuhörern wird ein abwechslungsreiches und spannendes Programm geboten, mit dem sie zuversichtlich ins neue Jahr begleitet werden.

Das Ensemble bestehend aus Katrin Färber (Flöte), Hanno Nachtsheim (Oboe), Christian Färber (Violine), Martina Nachtsheim (Violine), Hanno Schnoor (Violoncello), und Frank Löhr (Cembalo) findet so für den Förderverein St. Johannes das erste Mal zusammen. Doch die Musiker sind in Ahrensburg und darüber hinaus allesamt keine Unbekannten: einige von ihnen spielen im Ahrensburger Kammerorchester, sind aber auch durch das Ahrensburger Streichquartett dem Publikum bekannt.

Termin: 07.01.2023, 19.30 Uhr
Ort: St. Johanneskirche, Rudolf-Kinau-Straße 19, 22926 Ahrensburg
Der Eintritt ist frei, Spenden dienen dem Erhalt der St. Johanneskirche

Text: Förderverein St. Johannes / Redaktion

Alle Termine im Veranstaltungskalender für Ahrensburg und die Region

 

Anzeige