Stadt Ahrensburg (Ahrensburg-Portal)

Am Montagabend (26.12.2022), ist es auf dem Rathausplatz in Ahrensburg zu einer Auseinandersetzung zwischen sechs Personen gekommen. Dabei wurde mit einer Schreckschusswaffe geschossen. Ein Mann wurde körperlich angegriffen und ausgeraubt.

Anzeige

Nach derzeitigen Erkenntnissen traf gegen 19.40 Uhr ein 21-jähriger Mann auf eine fünfköpfige Personengruppe und geriet mit diesen in ein Streitgespräch. Dabei wurde aus der Gruppe heraus mit einer Schreckschusswaffe auf ihn geschossen. Dem 21-Jährigen gelang es seinem Gegenüber die Waffe abzunehmen. Anschließend flüchtete der Hoisdorfer in eine Pizzeria in der Manfred-Samusch-Straße, um dort um Hilfe und die Verständigung der Polizei zu ersuchen.

Er wurde jedoch von der Personengruppe verfolgt, wobei zwei Männer ihn dann in den Räumlichkeiten der Pizzeria körperlich angriffen, bis er zu Boden ging. Anschließend entwendeten sie ihm zwei IPhones. Die fünf Unbekannten flüchteten noch vor dem Eintreffen der Beamten. Der 21-Jährige zog sich diverse Verletzungen zu und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.

Die Kriminalpolizei Ahrensburg führt die Ermittlungen und sucht Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder die Hinweise auf die beteiligten Personen geben können. Sachdienliche Informationen nehmen die Beamten unter der Telefonnummer 04102/809-0 entgegen.

Text: Polizeidirektion Ratzeburg (ots) / Redaktion

Weitere Meldungen von Polizei und Feuerwehr für die Region

Anzeige