Stadt Ahrensburg (Ahrensburg-Portal)

Gestern Morgen, gegen 07.30 Uhr, ist es in Ahrensburg, auf einem Waldweg am Syltring zu einem Sexualdelikt zum Nachteil eines 11-jährigen Mädchens aus Syrien gekommen. Ein tatverdächtiger Mann aus Ahrensburg wurde vorläufig festgenommen.

Anzeige

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen traf die Geschädigte auf ihrem Weg zur Schule auf den ihr unbekannten Tatverdächtigen. Dieser ergriff das Kind und es kam dort zu einem sexuellen Übergriff. Das Mädchen setzte sich lautstark zur Wehr, so dass Zeugen auf die Tat aufmerksam wurden und der Tatverdächtige die Flucht in unbekannte Richtung ergriff.

Es wurden sofort umfangreiche Fahndungsmaßnahmen eingeleitet. Die Kriminalpolizei Ahrensburg übernahm die Ermittlungen. Noch im Laufe des Abends wurden umfangreiche Ermittlungsmaßnahmen in der städtischen Wohnunterkunft im Kornkamp durchgeführt. Hierbei ist ein Tatverdächtiger angetroffen und festgenommen worden. Es handelt sich dabei um einen 20 Jahre alten Mann aus Guinea.

Der 20-Jährige wurde auf Antrag der Lübecker Staatsanwaltschaft am heutigen Nachmittag einem Haftrichter am Amtsgericht Ahrensburg vorgeführt. Dieser erließ antragsgemäß einen Haftbefehl. Anschließend wurde der Mann in Untersuchungshaft genommen und in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Text: Polizeidirektion Ratzeburg (ots) / Redaktion, Foto: Ahrensburg-Portal

Weitere Meldungen von Polizei und Feuerwehr für die Region

Anzeige