Birte Kruse-Gobrecht, Sandra Füllenbach (Foto: Stadt Bargteheide)

Seit dem 1. März  2022 hat Sandra Füllenbach die Leitung des Fachbereichs 1 der Stadt Bargteheide übernommen; hier ist Sie verantwortlich für Inneres und Digitalisierung. Die Hauptaufgaben des Fachbereichs sind die innere Organisation der Verwaltung wie das Personalwesen, Organisation und Gremienbetreuung, Versicherungen, Archiv sowie die EDV-Koordination und das Projekt- und Prozessmanagement.

Anzeige

Füllenbach, die von der Kassenärztlichen Vereinigung nach Bargteheide wechselt, sieht für die kommenden Monate die Schwerpunkte in den Bereichen Organisationsentwicklung und Digitalisierung: „Mit steigenden Anforderungen an eine Verwaltung als Organisation und Arbeitgeberin müssen auch wir unsere Strukturen immer wieder hinterfragen und gut aufbauen. Mein Credo: Erst Struktur, dann Inhalt. Denn Mittelpunkt unserer Arbeit bleibt, einen guten Service für die Bürger*innen in Bargteheide anzubieten. Dafür müssen auch unsere internen Abläufe stimmen.“

Daher wird zurzeit eine Organisationsuntersuchung und eine Personalbedarfsanalyse vorbereitet, die zum einen die im Jahr 2018 neu eingeführte Verwaltungsstruktur evaluieren als auch den Personalbedarf extern begutachten soll. Hierbei wird auch großer Wert auf neue zukunftsweisende Themenfelder für Bargteheide und Aufgaben gelegt, um die Personalbedarfe und Budgets sachgerecht und zugleich mit Weitblick zu eruieren.

„Parallel hierzu entwickeln wir derzeit eine Digitalisierungsstrategie, um Strukturen zu schaffen, damit Inhalte mit gesetzlicher und organisatorischer Notwendigkeit umgesetzt werden können.“ Die Strategie gliedert sich grundlegend in Themen der Leistungsdigitalisierung, Platzierung neuer Querschnittsaufgaben und der Einführung der Basiskomponenten zur ganzheitlichen digitalen Transformation“, so Füllenbach.

„Ab 2023 haben alle Einwohner*innen einen Anspruch darauf, ihre Verwaltungsdienstleistungen auch online abzufragen, dafür schaffen wir die internen Voraussetzungen und haben von der Kommunalpolitik ein Sonderbudget mit dem städtischen Haushalt 2022 in Aussicht gestellt bekommen, um diese Mammutaufgabe hinzubekommen“ führt Bürgermeisterin Kruse-Gobrecht aus, die froh ist, die Leitungsstelle unerwartet schnell wieder besetzt zu haben. „Mit Frau Füllenbach haben wir eine Volljuristin mit vielfältiger Leitungserfahrung, stringenter Serviceorientierung und digitaler Kompetenz gewinnen können. Das wird uns bei den anstehenden Aufgaben eine große Hilfe sein und gibt diesen wichtigen Themen einen neuen Schub“, so Kruse-Gobrecht.

Text, Foto: Stadt Bargeheide / Redaktion

Erhalten Sie jeden Donnerstag die neuesten Informationen aus Ahrensburg und Umgebung.
Weitere Informationen zum Newsletter.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

close

Erhalten Sie jeden Donnerstag die neuesten Informationen aus Ahrensburg und Umgebung.
Weitere Informationen zum Newsletter.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Anzeige