Berlin – geheimdienstlich betrachtet

Dass Berlin viele interessante Seiten hat, ist allgemein bekannt. Doch wie sieht die Stadt im geheimen aus? Wie war Berlin als Hauptstadt der Spione in den Zeiten des Kalten Krieges? Was geschah kurz nach der Wende und welchen Gefahren drohen der Republik in der heutigen Zeit?
Diesen Fragen will die CDU Ahrensburg im wahrsten Sinne des Wortes auf den Grund gehen. Vom 6. bis 8. Juni veranstaltet der Stadtverband wieder eine Berlin-Reise, bei der nicht nur die Politik im Bundestag und Bundesrat beleuchtet wird, sondern bei Touren und Besichtigungen wahrhaft hinter den Schleier des Geheimen geblickt werden soll. Es beginnt am ersten Tag mit einem Besuch des Bundesnachrichtendienstes. Im neuen Besucherzentrum eröffnet sich die Möglichkeit für einen Blick hinter die Kulisse der geheimdienstlichen Aufklärung und Spionage.
Weiter folgt der Besuch einer Plenarsitzung im Bundestag und der Besichtigung der Reichstagskuppel. Dazu gibt es eine Gesprächsrunde mit Norbert Brackmann. Der CDU-Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Herzogtum Lauenburg/Stormarn-Süd, wird als Insider einschätzen, welche Herausforderungen die Regierung bis 2021 bewältigen muss. Außerdem wird der Experte und Koordinator für die maritime Wirtschaft Fragen der
Besucher beantworten und erzählen, wie in Berlin Entscheidungen auf den Weg gebracht werden, die auch Bürgern in Stormarn zugutekommen. Übernachtet wird in einem Hotel nahe dem Kudamm, das einen weiten Blick über die Stadt gewährt.
Am nächsten Tag geht es zum Bundesrat und es bietet sich die Gelegenheit, die Arbeit des Länderparlamentes genauer unter die Lupe zu nehmen. Der Besuch einer Plenarsitzung ist auch hier vorgesehen. Am Nachmittag folgt eine Führung durch das „Spionagemuseum Berlin“. Hier kann an vielen Exponaten die Welt der Agenten betrachtet werden. Welche Möglichkeiten gab es früher und auf was müssen wir uns in der Zeit der Digitalisierung einstellen. Tags darauf erkunden die Besucher aus Stormarn die Hauptstadt bei Tageslicht – auf einer Stadtrundfahrt unter kundiger Leitung ist zudem einiges über die Geschichte Berlins zu erfahren. Nach einem Essen im holländischen Viertel folgt die Besichtigung des Neuen Palais in Potsdam.
Im Reisepreis von 250 Euro pro Person im DZ sind die Busreise, zwei Übernachtungen im Doppelzimmer und Eintrittskarten enthalten. Weitere Informationen und Anmeldungen für die Reise per E-Mail unter cdu.ahrensburg@gmail.com oder unter der Telefonnummer 04102/89 97 23.