Johannes Kelp, Karen Schmick, Volkmar Rosink (Foto: Bürger f.Sicherheit)

Die neue Vorsitzende des Vereins Bürger für Sicherheit e. V. in Ahrensburg heißt Karen Schmick. Sie wurde einstimmig zur Nachfolgerin ihres Ehemannes Hinrich Schmick gewählt, der auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung nicht mehr antrat.

Anzeige

An ihrer Seite wird Frau Schmick (Bildmitte) von Herrn Johannes Kelp (links auf dem Foto) und Herrn Volkmar Rosink (rechts auf dem Foto) in ihrer Arbeit unterstützt. Diese wurden ebenfalls einstimmig zu Vertreter bzw.und Schatzmeister gewählt.

Im letzten Jahr sind die Einbruchszahlen bundesweit und damit auch in Ahrensburg zurückgegangen, weil sich die Anwesenheit der Bewohner in ihren Wohnungen durch die pandemiebedingten Ausgangsbeschränkungen und durch „Homeoffice“ deutlich erhöht hat. Hier war den potentiellen Tätern das Risiko, bei einer Tat entdeckt zu werden, offensichtlich zu hoch.

„Trotzdem möchten wir, dass, wie in den Vorjahren, die Polizei ihre Streifen- und Kontrolltätigkeit  in der dunklen Jahreszeit  auch dieses Jahr wieder deutlich erhöht“, appelliert Frau Schmick an die zuständige Polizeidirektion in Ratzeburg. „Jeder Einbruch ist einer zu viel und hat bekanntlich schwerwiegende traumatisierende Folgen bei den Geschädigten“, fährt sie fort.

Die in der Vergangenheit durchgeführten Anhalte- und Sichtkontrollen durch die Polizei waren aus ihrer Sicht erfolgreich. Zugenommen haben die Betrugskriminalität im Bereich des Internets, der sog. Enkeltrick und Fälle von häuslicher Gewalt. „Auch hier wollen wir präventiv tätig werden“, stellt Frau Schmick klar.

Im Jahr 2020 haben die aktiven Angehörigen des Vereins, der aktuell 233 Mitglieder zählt, mehr als 12.000 Beobachtungsgänge unternommen. „Damit hat auch der Verein einen Beitrag zur Verhinderung von Straftaten beigetragen“, macht die Vorsitzende deutlich.

Für die Zukunft bietet der Verein darüber hinaus noch einen zusätzlichen Service an: Wer in den Urlaub fährt und möchte, dass in der Abwesenheit seinemGrundstück etwas mehr Aufmerksamkeit zuteilwerden soll, kann sich bei dem Verein unter [email protected] melden. Alle weiteren Details werden dann in einem Telefongespräch oder per E-Mail besprochen.„Wir werden dann in dem Abwesenheitszeitraum dem Grundstück / der Wohnung mehr Beachtung schenken“, berichtet Frau Schmick.

Der Vorstand appelliert an alle interessierten Mitbürger, sich an den Beobachtungsgängen des Vereins aktiv zu beteiligen. Interessierte können sich bei Karen Schmick, Tel.: 04102/42512 [email protected] melden.

Text, Foto: Bürger für Sicherheit e. V. Ahrensburg / Redaktion

Erhalten Sie jeden Donnerstag die neuesten Informationen aus Ahrensburg und Umgebung.
Weitere Informationen zum Newsletter.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

close

Erhalten Sie jeden Donnerstag die neuesten Informationen aus Ahrensburg und Umgebung.
Weitere Informationen zum Newsletter.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Anzeige