Ahrensburg: Das Rathaus (Bild: Ahrensburg-Portal)

Am 26.09.2021 findet die nächste Bürgermeisterwahl für Ahrensburg statt. Christian Schubbert ist der Kandidat von Die Grünen / Bündnis 90. Die Wahl fällt in die Corona-Krise und stellt auch an den künftigen Verwaltungschef der Stadt besondere Anforderungen.

Wir haben Christian Schubbert zu seiner Person, der Aufgabenstellung, den Chancen und Herausforderungen des Bürgermeisteramtes in Ahrensburg interviewt:

Christian Schubbert (Foto: Bündnis90 Die Grünen)

Herr Schubbert, Sie wohnen in Ahrensburg – was verbindet Sie mit der Schlossstadt?

Ahrensburg ist meine Heimat geworden. Ich verbinde Ahrensburg mit vielen Menschen, die ich nicht mehr in meinem Leben missen möchte. Und es ist einfach schön, in die Stadt zu gehen und Bekannte zu treffen und einfach kurz mit denen zu schnacken.

Zudem ist Ahrensburg die l(i)ebenswerteste Stadt, die ich kenne. Nirgendwo habe ich bisher erlebt, dass eine attraktive Innenstadt fußläufig n der Nähe eines FFH-Gebietes wie dem Tunneltal liegt und gleichzeitig fußläufig zu einem der bedeutendsten Schlösser Schleswig-Holsteins. Diese Mischung auf engstem Raum ist etwas ganz Besonderes.

Ich wohne seit 1998 in Ahrensburg. Hier ist mein Sohn von der ersten Stunde an aufgewachsen. Hier bin ich beruflich tätig. Hier bin ich bei den Grünen eingetreten und bin seit 15 Jahren ehrenamtlich in der Kommunalpolitik tätig. Ahrensburg ist zum Mittelpunkt meines Lebens geworden. 

Was reizt Sie an der Aufgabenstellung in Ahrensburg?

Mich reizt an der Aufgabe des Ahrensburger Bürgermeisters, noch direkter als in meinem jetzigen Amt als Stadtverordneter und als Vorsitzender des Ausschusses für Bildung, Kultur und Sport für die Anliegen unserer Bürgerinnen und Bürger da zu sein. Zusammen mit der Politik, der Verwaltung und den Ahrensburgern und Ahrensburgerinnen können wir alle gemeinsam viel für unsere Stadt umsetzen. 

Welche Ihrer Erfahrungen wollen Sie für Ahrensburg konkret einbringen?

Ich sehe die Ahrensburger Verwaltung nicht nur von der Verwaltung aus, so wie es die letzten Wahlperioden geschehen ist, sondern

  • ebenfalls als Bürger von Ahrensburg.
  • als selbständiger Kaufmann und damit aus Sicht eines Gewerbetreibenden,
  • aus Sicht eines Vaters, für den es nicht leicht war, Betreuungsangebote sowohl im vorschulischen als auch im Hortbereich zu erhalten.
  • Aus Sicht eines Stadtverordneten aus der Politik und
  • von innen als Vertreter des Bürgermeisters.

Außerdem meine Ausbildung als Kaufmann, Betriebswirt, sowie mein Studium in den Fächern Geschichte, Volkswirtschaftslehre und Politikwissenschaft. Geisteswissenschaftler lernen Sachverhalte zu durchdringen, auf den Punkt zu bringen und somit die richtigen Fragen zu stellen. Ich glaube, dass uns das hilft, gemeinsam die besten Lösungen für die Zukunft zu finden.

Ich bin überzeugt, dass diese vielschichtigen Erfahrungen dabei helfen, unterschiedliche Menschen wirklich zu verstehen. Es bringt für Ahrensburg einen Mehrwert, wenn ein Bürgermeister an der Spitze steht, der sich gut in andere Menschen und Positionen hineinversetzen kann. Das kann für Ahrensburg bessere Lösungen im Miteinander bringen.

Wo sehen Sie die größten Herausforderungen für die Stadt Ahrensburg?

Ahrensburg steht vor vielen Herausforderungen.

  • Familie, Kinder, Schule, Sport: die soziale Infrastruktur muss der stark gewachsenen Einwohnerzahl besser angepasst werden. Wir kommen momentan nicht mit der Schaffung weiterer Angebote hinterher.
  • Dann der Klimaschutz. Die Herausforderung für die Zukunft überhaupt. Wir können Ahrensburg zu einem Vorbild für unsere Bürgerinnen und Bürger und für die Wirtschaft in Sachen Klimaschutz machen.
  • Dann das Thema Transparenz und Offenheit. Die Verwaltung ist für seine Bürger da. Das muss so auch gelebt werden. Jeder Bürger, jede Bürgerin hat das Recht auf transparente und offene Entscheidungen.
  • Der Spagat zwischen einer Stadt im Grünen und dem Wohnungsengpass wird weiterhin eine Herausforderung in den nächsten Jahren bleiben. 

Wie sehen Sie die Rolle des Bürgermeisteramtes?

Der Bürgermeister ist zugleich ein ausführendes und vermittelndes Organ zwischen Stadtverordnetenversammlung, Bürgern und Verwaltung, kann aber ebenso eigene Akzente setzen. Für mich liegt dabei die Betonung auf dem Gemeinsamen und der Bürgermeister kann dafür Vorschläge unterbreiten. 

Mit welchen Argumenten wollen Sie die Ahrensburgerinnen und Ahrensburger am 26.09.2021 überzeugen?

Jeder, der mich in den letzten 15 Jahren in der Kommunalpolitik kennengelernt hat, weiß, dass ich viel Wert darauflege, Entscheidungen gut vorzubereiten, in allen Gremien ausführlich zu diskutieren, aufkommende Fragen gründlich zu beantworten und dann eine Entscheidung mit möglichst großer Mehrheit herbeizuführen. Es ergeht immer ein Angebot an alle Fraktionen, sich in diesen Prozess einzubringen. Wir alle können gemeinsam Ahrensburg mit den Themen der Zukunft voranbringen. Dafür stehe ich.

Wer mich in meinem Beruf erlebt hat, weiß wie ich mit Kunden und Dienstleistern umgehe. Es kommt immer darauf an, den anderen zu verstehen und dann in die gleiche Richtung zu schauen, um gemeinsam zu einem Ziel zu kommen. Dabei entstehen meist Win-Win-Situationen für alle Beteiligten. Eine wertschätzende Arbeitskultur des Miteinanders ist dabei ein wichtiger Faktor. So führe ich.

Die großen Sachthemen stehen: soziale Infrastruktur für Familien und Kinder, Klimaschutz wird ein maßgebliches Thema der nächsten Jahre sein und auch immer wieder eine lebendige, wirtschaftlich starke Innenstadt mit hohem Wohlfühlfaktor.

Zudem ist es für mich selbstverständlich, immer das Gespräch zu suchen. Das wissen Eltern und Schulleitungen, das wissen die Sportvereine, das wissen die Kulturschaffenden. Dass es für mich als selbstständiger Kaufmann ebenfalls selbstverständlich ist, mit den ansässigen Wirtschaftsunternehmen oder Investoren zu sprechen, ist keine Überraschung.

Die Ahrensburger und Ahrensburgerinnen haben die Chance einen in den Sachthemen verwurzelten, kommunikativen Bürgermeister mit einem breiten Hintergrund zu wählen. Ich werbe um ihr Vertrauen für mich als Bürgermeister.

Christian Schubbert ist für die Bürger*innen direkt erreichbar: [email protected]

Text: Ahrensburg-Portal / Fotos: Ahrensburg-Portal, Bündnis90 Die Grünen