Die Mitglieder des Expertinnen-Netzwerks Ahrensburg

Seit 18 Jahren gibt es in Ahrensburg ein Netzwerk, welches Frauen in allen Lebenslagen helfen will. Elf Institutionen und Vereine treffen sich einmal im Quartal, um Termine zu koordinieren und Impulse für neue Projekte zu bekommen. Herauskommen ist ein buntes Jahresprogramm. 

Anzeige

„Unsere Gemeinsamkeit ist, dass wir Menschen helfen“, sagt Claudia Rathmann, Frauenhaus Stormarn. „Das Netzwerk hilft uns dabei, Brücken zwischen den verschiedenen Angeboten zu bauen und die Wege für unsere Klientinnen kurz zu halten.“

Ob gemeinsames Grillen vor dem Peter-Rantzau-Haus, Informationsabende für werdende Eltern bei pro familia, Beratungsangebote für Migrantinnen oder eine Babysprechstunde  – auch in diesem Jahr gibt es ein breit aufgestelltes Programm.
Die kommenden Termine:
Anlässlich des 25jährigen Jubiläums der einzigen ehrenamtlichen Beratungsstelle für Frauen und Mädchen e.V. Ahrensburg (BEST) in Schleswig-Holstein und des internationalen Frauentages feiert da Netzwerk am 9. März ab 17.30 Uhr im Kulturzentrum Marstall. Der Abend startet mit einem Vortrag über weiblichen Narzissmus von Psychotherapeutin und Autorin Dr. Bärbel Wardetzki und anschließender Podiumsdiskussion zum Thema Rollenbilder

Vanessa Jebens, Heilpraktikerin für Psychotherapie, referiert am 19.03., 19 Uhr über die Klopftechnik „PEP“, eine Selbsthilfetechnik für den gezielten Umgang mit Emotionen wie Angst, Trauer und Wut. Kirchensaal, Hagener Allee 116, Ahrensburg

Der Interkulturelle Stammtisch ist eine private Initiative, bei der eine syrische sowie deutsche Familie zum gemeinsamen Essen einladen. Neben orientalischen Köstlichkeiten und einer kleinen Tombola stehen vor allem interessante Gespräche im Vordergrund.
Montag, 25. März, 18 bis 20 Uhr, Peter-Rantzau-Haus

Am 28.03. informiert die Beratungsstelle pro familia über das Thema „Elterngeld, Elternzeit und Co“, am 28.03., Große Straße 4 in Ahrensburg. Die Teilnahme ist kostenlos.

Seit einem Jahr koordiniert Jasna Makdissi, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Ahrensburg, das Expertinnen-Netzwerk. Sie habe sich zuerst orientieren und sich vieles anschauen müssen, sagt Makdissi. Dabei seinen verschiedene gemeinsame Projekte entstanden. „Uns bewegen ähnliche Themen“, sagt die Gleichstellungs-Expertin. „Unsere Zusammenarbeit hat gezeigt, dass wir gemeinsam mehr schaffen.“
Die Mehrheit der Angebote ist kostenlos.
Weitere Informationen gibt es unter Telefon 04102/77-193 oder per E-Mail an [email protected]

Erhalten Sie jeden Donnerstag die neuesten Informationen aus Ahrensburg und Umgebung.
Weitere Informationen zum Newsletter.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

close

Erhalten Sie jeden Donnerstag die neuesten Informationen aus Ahrensburg und Umgebung.
Weitere Informationen zum Newsletter.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Anzeige