Aquajpgging (Foto: ATSV)

Auch in diesem Jahr bot die Schwimmabteilung des ATSVs in den Sommerferien AquaJogging an. Neu in diesem Jahr war, eine dritte Gruppe zu starten. „Die Begeisterung in den Ferien, eine neue Sportart auszuprobieren und/oder auch sich fit zu halten oder zu werden, war so groß, dass eine dritte Gruppe zu eröffnen, die logischste Konsequenz war“, freute sich Trainerin Martina Bertram.

Anzeige

Schwebend seinem persönlichen Ziel näher zu kommen, war für die 45 Teilnehmer in den ersten vier Wochen der Sommerferien nun möglich geworden. Dieses Jahr nahmen sogar recht viele Männer teil. Ein Trend, der sich weiterentwickeln kann, denn AquaJoggen ist kein reiner Frauensport. Ganz im Gegenteil, Fußballer unterstützen z.B. mit dem AquaJoggen den Heilungsprozess ihrer Sportverletzungen.

Das positive an dieser Sportart ist, dass jeder in seiner Schnelligkeit laufen kann und das, ohne Pause und auf niemanden warten zu müssen. Die mal leichten und auch schwereren Übungen fordern den Körper ganzheitlich. Da der Kopf zu jeder Zeit aus dem Wasser guckt, ist es trotz der Anstrengung möglich, sich mit seinen Laufpartner zu unterhalten, ihn oder sie kennen zulernen und neue Kontakte zu knüpfen. Wer sich über diese Sportart informieren möchte, kann sich beim ATSV Büro melden Telefon 0 41 02/47 15 43.

Text und Foto: ATSV Ahrensburg / ME

Erhalten Sie jeden Donnerstag die neuesten Informationen aus Ahrensburg und Umgebung.
Weitere Informationen zum Newsletter.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

close

Erhalten Sie jeden Donnerstag die neuesten Informationen aus Ahrensburg und Umgebung.
Weitere Informationen zum Newsletter.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Anzeige