Glasfaserkabel-Verlegung in Ahrensburg (Foto: Stadtwerke)

Die Stadtwerke Ahrensburg haben die gesamte Stadt mit einem neuen und modernen Glasfasernetz ausgebaut. Im bundesweiten Vergleich ist Ahrensburg damit Vorreiter. Jeder Haushalt kann sich an das moderne Glasfasernetz anschließen lassen. Die Übertragungsrate reicht aktuell bis zu 1 Gigabit/s und die Glasfaser bietet noch wesentlich mehr Potential. 

Bei dem Angebot der Stadtwerke Ahrensburg handelt es sich um ein reines Glasfasernetz

Der Fachbegriff dafür lautet FTTH (Fibretothe Home – Glasfaser bis ins Haus). Es transportiert die Daten vom Absender bis zum Empfänger ausschließlich über optische Signale. Die Internetnutzer erhalten dadurch exakt die Datenübertragungsrate, die sie buchen. Die Stadtwerke Ahrensburg bieten mit ihrem Produkt „SchlossMEDIA“ Übertragungsraten von 100 Mbit/s bis 1.000Mbit/s an.

20 Millionen investiert

Um die Infrakstruktur für das zukunftssichere Glasfasernetz aufzubauen, haben die Stadtwerke Ahrensburg rund 20 Mio. Euro investiert.

Ahrensburg gehört bundesweit zur Spitzengruppe der Städte mit Glasfaser

„Ahrensburg gehört jetzt zu den modernsten Internet-Standorten Deutschlands“, sagt Julia Fest, Geschäftsführerin Stadtwerke Ahrensburg. „Glasfaser sehen wir als Daseinsvorsorge. Die Nutzer können ultraschnell und störungsfrei an mehreren Geräten gleichzeitig riesige Datenmengen down- und uploaden. Das Glasfasernetz erhöht die Lebensqualität in Ahrensburg: Es steigert die Attraktivität als Standort für Unternehmen und als Wohnort für Familien.“

Zum Vergleich: Laut Bundesnetzagentur verfügen in Deutschland circa 13,9 Prozent der Haushalte über einen Glasfaseranschluss. Deutschland liegt damit weit hinter dem EU-Durchschnitt von 33,5 Prozent(Quelle: www.bundestag.de/presse/hib/820622-820622)

 

Text, Foto: Stadtwerke Ahrensburg GmbH / Redaktion