Ayna Ina Eberhardt mit ihrem Buch „Herzlesen – von der Alster bis Aloha“ (Foto: BürgerStiftung Region Ahrensburg)

In den endlos erscheinenden Corona-Zeiten suchen immer mehr Menschen Möglichkeiten, das Positive im Leben wieder zu finden. Die Hamburger Autorin Ayna Ina Eberhardt bietet dafür in unterhaltsamer Weise Anregungen und Inspiration. Sie gibt ihre lebensbejahende und erfrischende Lebenssicht in Coachings, Seminaren und Publikationen weiter (www.ayna-freudeleben.de). Mitten in der Corona-Pandemie, die für viele Menschen auch als Corona-Depression erscheint, hat sie kürzlich einen Erzählband veröffentlicht.

Mit dem Herzen lesen – und leben

Schon der Titel ihres Erzählbuches „Herzlesen – von der Alster bis Aloha“ lässt erkennen, dass sie das Leben aus einer neuen, frischen Perspektive sieht. In 27 Kurzgeschichten schildert sie Außergewöhnliches im Alltäglichen, Leichtigkeit mit Tiefgang. Die Geschichten sind vergnüglich zu Lesen und regen zum Mit- und Nachdenken an. Der Band ist im Buchhandel erhältlich.

Autoren-Lesung am 18.04.2021

Ayna Ina Eberhardt wird am 18.04.2021 um 11 Uhr auf Einladung der BürgerStiftung Region Ahrensburg eine zu einer online-Lesung nach Ahrensburg kommen. Sie wird über sich, ihre Lebenssicht und das „Herzlesen“ sprechen und eine Geschichte aus dem Buch vorlesen und darüber mit dem Publikum diskutieren. Wir haben diese Autoren-Lesung zum Anlass genommen, Ayna Ina Eberhardt zu interviewen.

Vier Fragen an Ayna Ina Eberhardt

1 Was ist das Besondere an den 27 Geschichten aus dem Herzen?
Ob meine Geschichten „besonders“ sind, entscheiden meine Leser. Ich schreibe – und das ganz bewusst – aus einer besonderen Ebene unseres Seins heraus: aus dem Herzen und um Menschen zu berühren. Ich möchte sie mitnehmen und zwar in ihr eigenes Herz.

2 Wie sind Sie zu dieser Perspektive für das Leben gekommen?
Sie meine: „FreudeLeben“? DAS ist sozusagen angeboren! 😊 Mich erfüllt immer mal wieder eine derart unglaublich intensive und tiefempfundene (Lebens)Freude, ein Einverstanden-Sein mit allem was ist und daraus hat sich im Laufe der Jahre ein bestimmtes Gefühl von Freude als Kompass für mein Leben entwickelt.

Diese Freude teile ich mit der Welt und ihren Menschen. Dafür bin ich hier. Jeder Mensch kennt dieses Gefühl und diesen Zustand. Mindestens aus der Kindheit! Und ich helfe mit meiner Arbeit meinen Klienten und Teilnehmern auch dahin zurückzufinden.

Im Übrigen bedeutet es nicht, dass ich nicht auch meine Lebensthemen und Herausforderungen, Zeiten von Schwere usw. hätte…

3 Was können die Leser*innen aus dem Buch für ihr Leben mitnehmen?
Ein paar schöne Lesestunden? Vielleicht eine kleine Erinnerung an Selbsterlebtes? Ein Lächeln in den Augen? Und vielleicht sogar den Wunsch auch selbst mehr mit dem Herzen zu schauen, zu hören und zu leben? DAS wäre einfach nur großartig… Und jedeR entscheidet selbst.

4 Was können die Leser*innen selbst tun, um mehr Lebensfreude zu finden?
Sich auf den Weg machen. Auf den Weg zu sich selbst. Und dieser Weg ist einzigartig, weil jedeR von uns einzigartig ist und ein einzigartiges Leben lebt…

Immer weniger bewerten und urteilen, stattdessen nur fühlen und wahrnehmen. „Ja“ sagen, zu dem, was da ist.

Dafür hilft es sehr sich die eigene innere Beobachter*in bewusst zu machen und von den kritischen, inneren Stimmen zu unterscheiden lernen. Denn auf diese Weise sich selbst beim Leben zuzuschauen, ganz ohne jede Wertung und jedes Urteil, ist der Anfang von Allem.

Ayna Ina Eberhardt, Herzlesen – von der Alster bis Aloha
14,90 Euro, ISBN 978-3-752-61172-4 (www.ayna-freudeleben.de)

Autoren-Gespräch und Lesung mit Ayna Ina Eberhardt am 18.04.2021, 11 Uhr
Technisch wird die Online-Veranstaltung mit der Plattform Zoom durchgeführt. Seitens der Teilnehmer ist ein Rechner mit Internet-Anschluss, Kamera und Mikrofon erforderlich. Die Teilnahme ist nach Anmeldung kostenfrei. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine bestätigte Anmeldung ist notwendig.

Anmeldungen sind bis 17.04.2021, 20 Uhr über die Website der Bürgerstiftung möglich. Im Anschluss bekommen die Teilnehmer per Mail den Link zum Zoom. Anmeldungen: www.buergerstiftung-region-ahrensburg.de/service/

Text: Foto: BürgerStiftung Region Ahrensburg / Redaktion