Sebastian Blüm auf Norderoog (Foto: Verein Jordsand)

Vogelwart Sebastian Blüm berichtet vom Leben auf der Hallig Norderoog im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer.

Anzeige
  • Wie lebt es sich ein halbes Jahr lang auf der einsamen Hallig in der streng geschützten Kernzone des Nationalparks?
  • Warum muss man dort das Wasser immer abkochen?
  • Und warum wird Norderoog auch die „Insel der Seeschwalben“ genannt?

Neben vielen Eindrücken aus der Brutzeit wird es auch um die Veränderungen auf dem Norderoogsand sowie die zahlreichen Landunter auf Norderoog gehen.

Der Vortrag wird live über die Internetseite www.jordsand.de gestreamt. Eine Teilnahme vor Ort im Haus der Natur ist nicht möglich.

Termin: 09.12.2021, 19:30 Uhr
Ort: online

Text, Foto: Verein Jordsand / Redaktion

Alle Termine im Veranstaltungskalender für Ahrensburg und die Region

Erhalten Sie jeden Donnerstag die neuesten Informationen aus Ahrensburg und Umgebung.
Weitere Informationen zum Newsletter.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

close

Erhalten Sie jeden Donnerstag die neuesten Informationen aus Ahrensburg und Umgebung.
Weitere Informationen zum Newsletter.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Anzeige