Franziska Hoelscher (Theater und Musik in Ahrensburg)

Der Verein Theater und Musik in Ahrensburg e. V. präsentiert am Samstag, 26. Oktober 2019 um 20.00 Uhr im Eduard-Söring-Saal, Waldstraße 14, ein Konzert mit erlesenen Werken der Kammermusik.

Nur selten zu hören sind wegen der ungewöhnlichen Besetzung die berühmten Horntrios von Johanns Brahms (Es-Dur op. 40) und György Ligeti (Trio „Hommage à Brahms“) einzigartig, weshalb es ein „Horntrio“ als Ensemble auch nicht gibt. Meist bildet sich zur Aufführung dieser beiden Werke ein Trio aus herausragenden Solisten und Kammermusikliebhabern, wie auch in diesem Fall: Die als Solistin, Kammermusikerin und Festivalleiterin hoch gelobte Geigerin Franziska Hoelscher und ihr Klavierpartner  Severin von Eckardstein,  einer der bedeutendsten deutschen Pianisten seiner Generation, haben sich mit dem weltweit führenden Naturhornisten Teunis van der Zwart zusammengetan, um diese Preziosen der Kammermusik einmal aufführen zu können.

Severin von Eckardstein (Theater und Muik Ahrensburg)

Hinter Brahms Opus 40 verbirgt sich eine der schönsten Kammermusiken des 19. Jahrhun- derts. Seit seiner Jugend hatte Brahms eine Vorliebe für das ventillose Waldhorn und komponierte das Trio während eines Urlaubs in Baden-Baden, wo er morgens gern ausgedehnte Waldspaziergänge unternahm. Ligetis Horntrio entstand im Vorgriff als Auftragswerk des Pianisten Eckard Besch zum 150. Geburtstag von Brahms, um ein zweites Werk dieses Genres zu erhalten.

Es wurde 1982 in Bergedorf uraufgeführt und gilt inzwischen trotz seiner Modernität als Klassiker der Kammermusik.

Bei der Brahms-Sonate handelt sich um die berühmte „Regenliedsonate“, im Grunde um eine Reihe von freundlichen Liedern, bei denen die Violine tonangebend ist. Opus 70 von Schumann ist ein instrumentales Experiment aus dem Jahr 1849 und eines der ersten romantischen Kammermusikwerke für Horn, von Zeitgenossen als klangvoll, innig, aber auch feurig charakterisiert.

Teunis van der Zwart

Termin: 26.10.2019, 20 Uhr, Ort: Stormarnschule, Waldstraße 14, 22926 Ahrensburg, Eduard-Söring-Saal, Karten ab sofort zu 17 bis 26 € in den MARKT-Theaterkassen

Text und Fotos: Theater und Musik in Ahrensburg e.V. / ME