Honigbiene auf einer Zaubernuss (Foto: E. Mitwollen)
Honigbiene auf einer Zaubernuss (Foto: E. Mitwollen)

Schleswig-Holstein Netz baut Bienenweiden

Die Bienen sind in letzter Zeit durch veränderte Umweltbedingungen, unter anderem den Wegfall vieler bienenfreundlicher Blumensorten, in Bedrängnis gekommen.

Vor diesen Hintergrund hat der Betreiber von Strom- und Gasleitungen die Initiative ergriffen: Auf den Liegenschaften der Schleswig-Holstein Netz AG (SH Netz) im Kreis Stormarn entstehen in den kommenden Monaten rund 3.600 m² Bienenweiden. In den vergangenen Wochen wurde im Umspannwerk Ahrensburg-Nord bienenfreundliches Saatgut ausgebracht. Hinzu kommen zwei weitere Umspannwerke im nächsten Frühjahr sowie voraussichtlich sechs Flächen in den folgenden Jahren. In den kommenden Tagen werden außerdem Insektenhotels montiert, um Bienen und andere Insekten beim Nisten und Überwintern zu unterstützen.

Die Grundstücke rund um die technischen Anlagen eignen sich für die Schaffung der bienenfreundlichen Blumenwiesen besonders gut: „Die Flächen werden bisher nicht weiter genutzt und sind auch wenig frequentiert. Die Blumen können dort gut wachsen und die Bienen ungestört auf Nahrungssuche gehen.“

Insgesamt schafft SH Netz im ganzen Land rund 40.000 m² Bienenweiden auf ihren Grundstücken und investiert hierfür rund 100.000 Euro.

Text: SH Netz / ME, Foto: E. Mitwollen