AUF IN DIE WELT-Messen: Stiftung Völkerverständigung vergibt Stipendien für Schüleraustausch – nächste Messe am 15.06.2019 in Hamburg

Das Schuljahr im Ausland ist bei jungen Menschen begehrt. Das Auslandsjahr ist allerdings mit erheblichen Kosten verbunden. Vor diesem Hintergrund vergibt die Deutsche Stiftung Völkerverständigung jährlich fünf Stipendien. Die Preisverleihung fand am Sitz der Stiftung, Ahrensburg, statt. Ein Stipendium geht an Melina Zirschnitz, die in Trittau in die Schule geht.

Die Stipendiaten 2019 kommen aus Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und aus Schleswig-Holstein. Sie haben eines gemeinsam: sie engagieren sich ehrenamtlich. Das gilt auch für Melina Zirschnitz, die derzeit das Gymnasium in Trittau besucht. Sie wird ihr Auslandsjahr in Kanada verbringen.

Melina Zirschnitz lebt mit ihren Eltern und ihrem Bruder in der Nähe von Trittau. Ehrenamtlich ist sie vielfältig engagiert. Sie ist in ihrer Schule als Konfliktlotsin und Medienscout aktiv. Dr. Michael Eckstein von der Stiftung Völkerverständigung: „Melina zeichnet sich durch Weltoffenheit, Toleranz und Neugier aus; ihr ehrenamtliches Engagement ist beispielhaft. Beides wollen wir mit dem Stipendium anerkennen und fördern.“

Persönlich gibt die Stiftung Völkerverständigung Tipps für die Bewerbung auf den bundesweiten AUF IN DIE WELT-Messen für Schüleraustausch. Die nächste Messe für den Norden wird am 15.06.2019 in Hamburg stattfinden. Einzelheiten: www.aufindiewelt.de/messen. Der Eintritt ist frei.

Schüleraustausch Stipendium: Melina vor dem Ahrensburger Schloss

Text und Fotos: Deutsche Stiftung Völkerverständigung /ME