Schloss Ahrensburg von oben (Foto: Stadt Ahrensburg)

Das Anforderungsprofil von Citymanager Christian Behrendt (53) war klar: Eine strukturierte, digitale Plattform, auf der alle Informationen und Kontaktpersonen eines Ortes problemlos und übersichtlich auffindbar sind. Dazu interaktive Panoramaaufnahmen, Fotogalerien, Luftbilder und natürlich alle Sehenswürdigkeiten in ungewöhnlichen Perspektiven. Mit der „Durch die Stadt GmbH“ aus Berlin werden diese Wünsche Realität.

„Mein Ziel war es, dass wir mit dem neuen Tourismus- und Branchenportal den Menschen aus Ahrensburg und Umgebung einen Mehrwert bieten und gleichzeitig weit über die Stadtgrenzen neugierig auf Ahrensburg, seine Bürger, seine Produkte, Dienstleistungen, Ausflugsziele und Geschichte machen.“

Diesen frischen Blick auf die Stadt Ahrensburg gewährt jetzt der erste 360-Grad-Stadtrundgang im Internet. Unter der Internetadresse https://intocities.com/ahrensburg können Einheimische und Besucher ab sofort rund um die Uhr per Mausklick virtuell beispielsweise durch die Große Straße, das Tunneltal und das Gewerbegebiet Beimoor – dem größten zusammenhängenden Gewerbegebiet in Schleswig-Holstein – schlendern. Die Anwendung ist kinderleicht und zeigt die Stadt von ihrer Schokoladenseite: blauer Himmel, viel Grün, beeindruckende Perspektiven.

Für die Umsetzung wurde die Stadt mit speziellen Kameras gefilmt

Das Citymanagement übernahm nicht nur die Kosten dafür, sondern verspricht sich auch einen Mehrwert für Handel und Gastronomie. Auch alle Schulen, Kindergärten, Tagesmütter und-väter sowie Spielplätze werden dort künftig zu finden sein.

Für den Citymanager liegt in dieser Erweiterung des virtuellen Rundgangs der eigentliche Reiz für jeden Einzelnen, denn das Interessante an der Tour – die künftig auch auf den Webseiten von Wirtschaftsförderung und Stadt eingebunden sein wird – liegt auf der Hand: „Jeder Unternehmer kann durch einen Eintrag im dem neuen 360-Grad-Rundgang die eigene digitale Präsens und Auffindbarkeit im Internet erhöhen, selbst wenn er noch nicht digital erfahren ist oder keine eigene Website hat“, so Behrendt.

Laut der Berliner „Durch die Stadt GmbH“ sei das Mitmachen kinderleicht. „Je mehr mitmachen, desto mehr steigt nicht nur Ihre, sondern auch Ahrensburgs Bekanntheit im Netz“, sagt Behrendt. „Das ist nicht nur gut für Ahrensburg, sondern für alle Geschäftsleute.“

Weitere Möglichkeiten, die eigene Sichtbarkeit zu erhöhen, sind laut „Durch die Stadt GmbH“ kostenpflichtig. „Darüber hinaus gibt es weitere Optionen, die Auffindbarkeit bei Google und anderen Suchmaschinen zu steigern“, so der Citymanager.

Informationsveranstaltung für Interessierte am 24.11.2021

Um allen Interessierten das neue Tourismus- und Branchenportal näher zu bringen, informiert das Citymanagement zusammen mit der Wirtschaftsförderung und dem Berliner Kooperationspartner im Rahmen der neuen Veranstaltungsreihe „Talk vor Ort“ am Mittwoch, 24.11.2021, ab 19:30 Uhr (Einlass 19 Uhr) im Peter-Rantzau-Haus, Manfred-Samusch-Straße 9. Die Teilnahme vor Ort ist kostenfrei.

Für alle, die nicht vor Ort dabei sein können, wird die Info-Veranstaltung gestreamt. Die Online-Teilnahme ist somit denkbar einfach und über einen Button auf der Startseite der Stadt (www.ahrensburg.de) mit einem Klick erreichbar. Eine vorherige Registrierung ist nichtnotwendig.

Text, Foto: Stadt Ahrensburg / Redaktion