Dorit Meyer-Gastell und Jurij Kandelja

„Lottchen: ein Tucholsky-Abend“ mit Dorit Meyer-Gastell und Jurij Kandelja

Die Schauspielerin Dorit Meyer-Gastell kommt auf Einladung des Ammersbeker Kulturkreises (AKK) in den Pferdestall. In ihrem Programm „Lottchen – ein Tucholsky-Abend“ zieht sie alle Register ihres komödiantisch-ausdrucksstarken Spiels und lässt die „Goldenen Zwanziger“ wieder lebendig werden. Begleitet vom Meister am Bajan (Knopfakkordeon) Jurij Kandelja, entwirft sie ein zeitloses Bild der Geschlechter und ihrem Spiel untereinander.

Anzeige

Charmant, frech, naiv und mit einer Prise Kalkül präsentiert sich das „Lottchen“. Sie ist eine der vielen Frauen in Tucholskys Werk. Die Journalistin Lisa Matthias outet sich 1962 als Geliebte vom Humanisten und „Weltbühne“-Herausgeber und dessen literarischer Figur. Sie war es, die Tucholsky inspirierte, seinem „Lottchen“ eine Sprache und einen ganz eigenen Charakter zuzuschreiben. Eine von vielen Frauen, mit denen der ruhelose Kurt Tucholsky (1890-1935) sein Glück suchte.

Dorit Meyer-Gastell lebt in Hamburg, ist Schauspielerin, Tanzleiterin, Yogalehrerin, studierte angewandte Kulturwissenschaften, bevor sie in Hamburg eine private Schauspielschule besuchte und schon bald ihr erstes Soloprogramm auf die Bühne stellte. 

Jurij Kandelja (Bajan/Knopfakkordeon) studierte Musik in Moldawien. Er nahm an diversen Musikwettbewerben teil, arbeitete als Musiklehrer und Tanzkonzertmeister. Seinen Abschluss machte er 1985 an der Hochschule für Kunst in Kischenov. Seit 1996 lebt er in Deutschland. Er steht als Solist auf der Bühne und ist Mitglied unterschiedlicher Ensembles.

Termin: 14.09.2019, 20 Uhr, Ort: Pferdestall, Am Gutshof 1, Ammersbek

Text: Ammersbeker Kulturkreis e.V. / ME
Foto: Dorit Meyer-Gastell und Jurij Kandelja

Erhalten Sie jeden Donnerstag die neuesten Informationen aus Ahrensburg und Umgebung.
Weitere Informationen zum Newsletter.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

close

Erhalten Sie jeden Donnerstag die neuesten Informationen aus Ahrensburg und Umgebung.
Weitere Informationen zum Newsletter.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Anzeige