Ammersbeker Kulturkreis lädt zum Vortrag über Edvard Munch

Klar: „Der Schrei“ ist das bekannteste Werk des norwegischen Malers und Grafikers Edvard Munch (1863-1944). Aber wer weiß schon, dass es Teil des „Lebensfries“ ist, der insgesamt 22 Gemälde beinhaltet? Oder wie die Bekanntschaft mit dem Lübecker Augenarzt Max Linde zustande kam, die zum Gemälde „Vier Söhne des Dr. Max Linde“ führte?

Anzeige

Der Ammersbeker Kulturkreis (AKK) setzt die beliebte Kunst-Vortragsreihe mit der Hamburger Schauspielerin und Kunstinterpretin Veronika Kranich fort. Auf ihre unnachahmliche Weise bringt sie dem Publikum den Ausnahmekünstler Edvard Munch in Wort und Bild nahe. Während seiner Lehrzeit in Paris vom Impressionismus beeinflusst, wurde er zu einem der bedeutendsten Wegbereiter des Expressionismus und entwickelte später seine eigene Formsprache.

Beginn ist um 16 Uhr im Gemeindezentrum An der Lottbek 22. Eintritt: 10 Euro, für AKK-Mitglieder 8 Euro. Das Kuchenbuffet öffnet bereits um 15 Uhr. Über Kuchenspenden freut sich der AKK.

Text: AKK, Bild: Anne und Saturnino Miranda auf pixabay

Erhalten Sie jeden Donnerstag die neuesten Informationen aus Ahrensburg und Umgebung.
Weitere Informationen zum Newsletter.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

close

Erhalten Sie jeden Donnerstag die neuesten Informationen aus Ahrensburg und Umgebung.
Weitere Informationen zum Newsletter.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Anzeige