Wenn glitzernder Pulverschnee auf Trachtenmode und Kaiserschmarrn trifft, ist es in Großhansdorf Zeit für den traditionellen Hüttenzauber der Lions. 180 Gäste kamen in den Waldreitersaal, um in zünftiger Atmosphäre zu feiern. 

Anzeige

Zum wievielten Mal die Mitglieder des Serviceclubs zum Hüttenzauber einladen, kann Lars Borgstede, amtierender Präsident gar nicht sagen. Nur, dass die Veranstaltung wie in jedem Jahr ein absoluter Renner ist. „Die meisten Gäste erscheinen in Dirndl und Lederhosen. Das hat sich bereits eingebürgert.“

Kamen in Dirndl und Lederhosen: Cathrin und Fabian Becker sowie Kerstin und Sandro Kranz

Viele Clubmitglieder packen gemeinsam an, um den Waldreitersaal in eine Aprés-Ski-Lokation zu verwandeln. Die Damen holen viele Dekogegenstände aus einem Fundus, der sich in mittlerweile 12 Jahren Hüttenparty angesammelt hat. Die Männer kümmern sich um Organisation und Bewirtung der Gäste. Zum zweiten Mal lautete das Motto „Hüttenzauber meets Dance Floor“. Für das richtige Partygefühl und den Musik-Mix aus den angesagtesten Skiorten sorgte DJ Enno. „Das ist bei den Gästen richtig gut angekommen“, sagt der Präsident. Ebenso wie die visuelle Trennung in einen Tanz- und Tresenbereich, wodurch die Gäste nicht nur tanzen, sondern ebenfalls entspannt klönen können.

Der zünftig-dekorierte Waldreitersaal

Der einzige Unterschied zu vergangenem Jahr: Der Eingangsbereich musste in diesem Jahr umgestaltet werden, da der Haupteingang aktuell nicht genutzt werden kann. Für 2,8 Millionen Euro saniert die Gemeinde Großhansdorf zurzeit das Rathaus. Die Maßnahmen sollen im Sommer dieses Jahres abgeschlossen sein. Dem Spaß taten diese Maßnahmen jedoch keinen Abbruch. Die Gäste feierten bis spät in die Nacht.
Die Erlöse des Abends fließen in unterschiedliche der Region wie „Barmbek verreist“, welches sich um Kinder aus sozialen Brennpunkten kümmert. 5.000 Euro kamen bereits der Freiwilligen Feuerwehr Großhansdorf zugute, die das Geld für einen Leiterwagen benötigt hat. „Wir helfen zusätzlich einzelnen Personen, die in Notsituationen geraten sind“, so Borgstede. „Wir sind mit dem Bürgermeister im Gespräch, der uns Menschen vermittelt, die Hilfe benötigen.“

Markus und Alessandra Wolf beim Hüttenzauber der Großhansdorfer Lions

 

Erhalten Sie jeden Donnerstag die neuesten Informationen aus Ahrensburg und Umgebung.
Weitere Informationen zum Newsletter.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

close

Erhalten Sie jeden Donnerstag die neuesten Informationen aus Ahrensburg und Umgebung.
Weitere Informationen zum Newsletter.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Anzeige