Stadt Reinfeld (Foto: Ahrensburg-Portal)

Am 15. September 2022 (Donnerstag) kam es gegen 11:45 Uhr in Reinfeld zu Straßenverkehrsgefährdungen durch einen Opel- Fahrer.

Anzeige

Nach derzeitigem Erkenntnisstand wollten Beamte des Polizeiautobahn- und Bezirksrevieres in der Nordstormarnstraße den Fahrer eines silberfarbenen Opel Meriva kontrollieren. Dieser versuchte sich der Kontrolle zu entziehen und flüchtete.

Hierbei fuhr er auf der Gegenfahrbahn der Nordstormarnstraße und fuhr bei Rotlicht über die Kreuzung in die Lübecker Chaussee. Hier überholte er ebenfalls trotz Gegenverkehrs mehrere Fahrzeuge mit überhöhter Geschwindigkeit. Anschließend fuhr er über der Hamburger Chaussee in Richtung Bad Oldesloe. Er versuchte auf ein Grundstück einzubiegen. Hierbei fuhr er gegen einen Betonpfeiler.

Der 34-jährige Fahrer aus Reinfeld blieb unverletzt. Im Rahmen der Ermittlungen wurde festgestellt, dass der 34- Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Der entstandene Sachschaden wird auf 2.200 Euro geschätzt.

Die Polizei sucht Zeugen und Verkehrsteilnehmer, die durch den Fahrer des Opel Merivas gefährdet wurden. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeistation Reinfeld unter der Telefonnummer: 04533/ 79340-0 entgegen.

Text, Foto: Polizeidirektion Ratzeburg (ots) / Redaktion, Foto: Ahrensburg-Portal

Weitere Meldungen von Polizei und Feuerwehr für die Region

Anzeige