Polizeidirektion Ratzeburg (Symbol-Bild, Montage: Ahrensburg-Portal)

Am 04.07.2021 wurde durch die Polizeibeamten des Polizeiautobahnrevieres Ratzeburg eine Trunkenheitsfahrt in Barsbüttel beendet.

Gegen 02:20 Uhr führte eine Streifenwagenbesatzung in der Straße Zum Tunnel in Barsbüttel eine allgemeine Verkehrskontrolle bei einem VW Fox durch. Während der Kontrolle bemerkten die Beamten Atemalkoholgeruch. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,10 Promille. Weiterhin fiel den Beamten bei der Durchsicht der Papiere auf, dass der vorgelegte Führerschein Fälschungsmerkmale aufwies. Es stellte sich heraus, dass der 37-jährige Fahrer aus Hamburg nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war.

Die Beamten ordneten die Entnahme einer Blutprobe an, stellten “seinen Führerschein” sicher und fertigten eine Strafanzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Urkundenfälschung.

Text: Polizeidirektion Ratzeburg (ots) / Redaktion, Foto: Ahrensburg-Portal