Stadt Bad Oldesloe (Foto: Ahrensburg-Portal)

Heute, 18.07.2021, sollten in Bad Oldesloe weitere vier Fliegerbomben aus dem Zweiten Weltkrieg durch Spezialisten des Kampfmittelräumdienstes entschärft werden. Dayfür mussten weite Teile der gesperrt und fast 3.000 Menschen evakuiert werden (unser Bericht).

Die gute nachricht: Die Entschärfung der vier Fliegerbomben in Bad Oldesloe ist heute Mittag erfolgreich beendet worden.

Die Polizei hat die Straßensperrungen aufgehoben. Der Bereich um den Fundort der Bomben war  in einem Radius von 1000 m evakuiert worden. Da die Evakuierung reibungslos und ohne besondere Vorkommnisse verlaufen ist, konnten die Mitarbeiter des Kampfmittelräumdienstes gegen 12:00 Uhr planmäßig mit der Entschärfung beginnen.

Nach einer Stunde waren bereits zwei der Blindgänger entschärft worden. Um 13.30 Uhr meldete der Kampfmittelräumdienst: “Bomben erfolgreich entschärft!” Anschließend wurden die Detonatoren der zwei britischen Fliegerbomben vor Ort gesprengt.

Text: Polizeidirektion Ratzeburg (ots) / Redaktion, Foto: Ahrensburg-Portal