Politik in der Remise: Ursula Pepper, Gisela Euscher und Lutz Reuter.

Politik in der Remise startet mit neuer Vortragsreihe „Die EU in der Krise?“
„Wir haben den Veranstaltungstitel bewusst mit Frage- und nicht Ausrufezeichen geschrieben“, sagt Lutz Reuter, der die Vortragsreihe zusammen mit Ursula Pepper und Gisela Euscher organisiert. „Krisen sind dazu da, bewältigt zu werden.“
Bereits zum dritten Mal startet „Politik in der Remise“ – die gemeinsame Diskussionsreihe des Kulturzentrums Marstall und Volkshochschule Ahrensburg. Sie wird erneut von der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius mit einem Beitrag in Höhe von 6.000 Euro unterstützt. Eine tolle Anerkennung für die Arbeit, findet Reuter. „Wir haben zuerst klein in der Remise angefangen, aber schon am ersten Abend gemerkt, dass Ahrensburg Interesse an Politik hat. Bei manchen Themen kommen nun 150 Menschen in die Reithalle.“
Potential für viele Zuhörer haben die Redner auch diesmal. Sie seien „am Puls der Zeit“, die Celebrities der politischen Bildung. Und diese sei das Kerngeschäft der Volkshochschule, sagt Gisela Euscher. „Wir wollen junge Menschen einbeziehen und ihnen die Möglichkeit geben, jenseits von Schule auf tatsächliche Menschen zu treffen“, sagt Euscher. „Dafür stellen wir unsere Veranstaltungen auf den Fachkonferenzen vor und fragen ab, welche Themen dort besprochen werden.“
Die Reihe startet mit Gesine Schwan (SPD), die für mehr Solidarität kämpfe und den Optimismus für Europa verkörpere. Unter dem Titel „Europa der Bürger“ widmet sie sich der Frage, wie Bürger aktiv Einfluss nehmen und was sie vom Europäischen Parlament erwarten können.
Der Vortrag startet am 19. Februar um 18 Uhr.
Moderation: Gisela Euscher

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist kostenlos.
Es folgt David McAllister, Rechtsanwalt, Abgeordneter im Europaparlament und Vizepräsident der EVP-Fraktion. Und er hat mit der deutschen und britischen die doppelte Staatsbürgerschaft. „Er ist ein spannender Referent, der für das Verbleiben in der EU gekämpft hat“, sagt Reuter. „Der Austritt des wirtschaftlich drittstärksten Landes ist ein tragisches Thema und der Vortrag kommt durch die aktuelle Entwicklung keinen Tag zu spät.“
Die Folgen des „Brexit“ für Großbritannien, die Bundesrepublik Deutschland und die Europäische Union. Mittwoch, 24. April, 19.30 Uhr
Moderation: Lutz Reuter
Nach den Sommerferien startet Rebecca Harms mit dem Thema „Europa und die Flüchtlingsbewegung“. Die ehemalige Fraktionsvorsitzende der Grünen ist Mitglied des Europäischen Parlaments und hat ihre ganz eigene Position zu Stichworten wie der Bekämpfung von Fluchtursachen, geregelte Verteilung und einem solidarischen Vorgehen.
Mittwoch, 25. September, 19.30 Uhr
Moderation: Gisela Euscher
Die Vortragsreihe endet in diesem Jahr mit einem Beitrag von Frank Decker zum Thema Rechtspopulismus in Europa. Der Diplompolitologe und Professor für Politikwissenschaft an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn sowie Leiter der Bonner Akademie für Forschung und Lehre praktischer Politik (BAPP) wird die gesellschaftlichen Ursachen für Rechtspopulismus darlegen und hilfreiche Handlungsoptionen im Umgang mit Populisten ableiten. „Wir hätten es früher nicht für möglich gehalten, dass eine Partei so stark werden kann, die an die Zeit von 1933 erinnert“, sagt Ursula Pepper. „Es stellt sich die Frage, ob Europa immer weiter auseinander driftet oder ob wir die Probleme gelöst bekommen. Unsere bürgerlichen Parteien haben nicht angemessen auf die Entwicklung reagiert.“
Mittwoch, 13. November, 19.30 Uhr
Moderation: Ursula Pepper  
Weitere Termine für 2020 sind bereits geplant. Es geht um die Grundwerte und Grundprinzipien der Gesellschaft und darum, was die Union trägt. Sowie einen Ausblick auf Zukunftsentwürfe und Chancen der nächsten 20 Jahre Europäische Union.

Anzeige

Erhalten Sie jeden Donnerstag die neuesten Informationen aus Ahrensburg und Umgebung.
Weitere Informationen zum Newsletter.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

close

Erhalten Sie jeden Donnerstag die neuesten Informationen aus Ahrensburg und Umgebung.
Weitere Informationen zum Newsletter.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Anzeige