Geschäftsstelle der IHK in Ahrensburg (Foto: Ahrensburg-Portal)

In fast der Hälfte der familiengeführten Unternehmen in Schleswig-Holstein sind die Inhaber 55 Jahre alt oder älter. Zeit, sich über die Übergabe des Betriebs an einen Nachfolger Gedanken zu machen und die Erfolgsgeschichte fortzusetzen.

Aber nicht immer, ist die Übernahme in der Familie möglich. Die IHK lädt ein: Im Live-Webinar: „Aktionstag Unternehmensnachfolge – Fortsetzung folgt!“ erfahren die Teilnehmer, wie der Generationenwechsel gelingt.

„Er gehört zu den schwierigsten Aufgaben im Unternehmerleben. Egal ob Inhaberinnen und Inhaber an Familienmitglieder, Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter oder an externe Personen übergeben, die erfolgreiche Unternehmensübergabe gelingt nicht über Nacht“, sagt IHK-Nachfolgeexpertin Annika Körlin. Vielmehr kommt es auf eine detaillierte Planung und einen entsprechenden zeitlichen Vorlauf an. Das gelte besonders bei der Suche nach einem Nachfolger außerhalb der Familie.“

Über die „Hürden und Herausforderungen bei der Unternehmensnachfolge“ berichtet Götz-Henning Kehrein von der KERN Unternehmensnachfolge in Hamburg. Da es bei einer Übergabe auch immer ums Geld geht, stellt Lutz von Majewsky von der HWB Transaktionsberatung GmbH in Kiel das Thema: „Unternehmensbewertung und Kaufpreis – Eine einmalige Herausforderung!?“ in den Mittelpunkt. Annika Körlin schließlich erläutert in ihrem Vortrag: „Nachfolger – Gesucht und gefunden!“ die Grundlagen für eine erfolgreiche Übergabe.

Die IHK zu Lübeck richtet sich mit dem Aktionstag an Unternehmerinnen und Unternehmer, ebenso wie an Nachfolgeinteressenten.

Termin: 03.11.2021, 10 Uhr
Ort: Online, Zoom
Teilnahme kostenfrei
Anmeldung unter: www.ihk-sh.de/aktionstag-nachfolge

Text: IHK zu Kübeck / Redaktion, Foto: Ahrensburg-Portal