Hartmut Bade, Sibylle von Rauchhaupt, Jörg Trommler, André Hauschild (Foto: FDP Ahrensburg)

Die Ahrensburger FDP hat auf einer digital durchgeführten Mitgliederversammlung neue Vorstandsmitglieder gewählt und in einer anschließenden Urnenwahl satzungsgemäß bestätigt.

Zum neuen Vorsitzenden wurde Hartmut Bade gewählt

Der 60jährige ist Fahrlehrer und Pädagogikdozent in der Fahrlehrerausbildung und bringt jahrzehntelange politische Erfahrung aus mehreren Bundesländern mit. Zuletzt war er ehrenamtlich im Bezirk Berlin-Mitte tätig und davor Ratsmitglied in Mülheim an der Ruhr.

Neu als Stellvertretende Vorsitzende wurde Sibylle von Rauchhaupt gewählt. Sie ergänzt gemeinsam mit Hartmut Bade den schon bisher amtierenden Vorstand mit dem weiteren Stellvertretenden Vorsitzenden André Hauschild und Schatzmeister Jörg Trommler.

Positive Mitglieder-Entwicklung

Auch in Ahrensburg spiegelt sich die sehr positive Mitgliederentwicklung der FDP wider. Deshalb wird ein Arbeitsschwerpunkt des neuen Vorstandes darin bestehen, möglichst viele – und gerade die neu gewonnenen – Parteimitglieder in die aktive Kommunalpolitik und Parteiarbeit einzubeziehen. Unter anderem betrachtet die FDP das in den letzten Monaten eingeübte Verfahren der Video-Konferenzen als eine Möglichkeit, Berufstätige und Elternteile einzubeziehen, die von den klassischen Sitzungsformaten eher abgeschreckt werden.

Der Bundestagswahlkampf 2021

In den nächsten Wochen steht selbstredend der Bundestagswahlkampf im Mittelpunkt. Am 23. Juli wird zum Beispiel die Vorsitzende des Menschenrechtsausschusses des Deutschen Bundestages, die schleswig-holsteinische FDP-Abgeordnete Gyde Jensen in Ahrensburg zu Gast sein: 19 Uhr im Restaurant Strehl.

Text, Foto: FDP Ahrensburg / Redaktion