Beim 25. Hamburg Halbmarathon konnten sich mit Katja Stieper (25), Alina Kalisch (17) und Britta Tiemann (25) drei Speed-Skaterinnen des Ahrensburger TSV eine Platzierung in den Top Ten sichern

Anzeige

„Ich hätte nicht gedacht, dass ich das hohe Tempo bis zum Schluss so halten kann“, sagte Katja Stieper als Viertplatzierte im Ziel, das sie nach 40 Minuten und 24 Sekunden überquerte.

Ihre Teamkolleginnen Alina Kalisch und Britta Tiemann konnten sich der Verfolgergruppe nicht anschließen. Trotzdem konnte sich Alina neben dem 7. Platz in der Gesamtwertung zusätzlich noch den 1. Platz in ihrer Altersklasse sicheren. Auch Britta blickt stolz auf ihre bisherige Saisonbestzeit von 41 Minuten und 32 Sekunden, mit der sie den neunten Platz in der Gesamtwertung erreichte.

Auch die Speedskater-Herren des Ahrensburger TSV konnten Erfolge für sich verbuchen. Als schnellster Ahrensburger überquerte Yannic Rittel (24) die Ziellinie in einer hervorragenden Zeit von 35:21 und kam damit auf den 17. Platz der Herren-Gesamtwertung.

Halb Marathon Hamburg Herren (Foto: ATSV)

Eine weitere persönliche Bestzeit wurde von dem Ahrensburger Jannik Bartsch (15) gelaufen. In einer Zeit von 38 Minuten und 58 Sekunden errang er bei seinem insgesamt zweiten Halbmarathonstart den 1. Platz in seiner Altersklasse.

Dank des guten Abschneidens beim Hamburger Halbmarathon konnten sowohl das Damen- als auch das Herren-Team wertvolle Punkte für die Jahres-Teamwertung in der NordLiga sammeln.

ATSV Halb Marathon Hamurg : Das Team (Foto: ATSV)

Erhalten Sie jeden Donnerstag die neuesten Informationen aus Ahrensburg und Umgebung.
Weitere Informationen zum Newsletter.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

close

Erhalten Sie jeden Donnerstag die neuesten Informationen aus Ahrensburg und Umgebung.
Weitere Informationen zum Newsletter.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Anzeige