Polizeidirektion Ratzeburg (Symbol-Bild, Montage: Ahrensburg-Portal)

Die Reinbeker Polizei erhielt Hinweise aus der Bevölkerung auf einen möglichen Betäubungsmittelhandel in der Nähe des Gleissner Park in Reinbek.

Anzeige

Am 10.06.2021, gegen 15.00 Uhr wurde eine Streife in diesem Bereich auf eine Personengruppe aufmerksam. Als die Anwesenheit der Beamten bemerkt wurde, verließ eine männliche Person fluchtartig die Gruppe und konnte nach einer kurzen Verfolgung zu Fuß gestellt und festgenommen werden.

Es handelte sich dabei um einen 21-jährigen Reinbeker. Er führte Betäubungsmittel (Cannabisharz und Marihuana Blüten) in szenetypischen Verpackungen mit sich. Diese wurden sichergestellt. Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wurde der Beschuldigte wieder entlassen.

Die weiteren Ermittlungen führt nun die Kriminalpolizei Reinbek. Der 21-jährige wird sich wegen des Verdachts des unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln verantworten müssen.

Text: Polizeidirektion Ratzeburg (ots) / Redaktion, Foto: Ahrensburg-Portal

Anzeige