Hund hetzt zwei Pferde

Am 24.03.2019, gegen 17.00 Uhr, ereignete sich auf dem Feldweg „Am Glindfeld“ in Jersbek ein Reitunfall, bei dem zwei Kinder verletzt wurden.
Die 8- und 9-jährigen Mädchen aus Ammersbek ritten mit ihren Ponys auf einem Feldweg in Jersbek. Plötzlich sei aus dem Gebüsch ein größerer schwarzer Hund (ähnlich eines Labradors) auf sie zugekommen. Das Pony der 8-jährigen scheute und lief auf ein angrenzendes Feld. Da das Pferd weiter vom Hund gehetzt wurde, gelang es dem Mädchen nicht sich festzuhalten und sie stürzte zu Boden Anschließend näherte sich dieser Hund auch dem Pony der 9-jährigen und bellte es unentwegt an. Während das Pferd die Flucht ergriff, stürzte das Mädchen ebenfalls zu Boden. Beide Kinder verletzten sich leicht.
Die sich in unmittelbarer Nähe befindlichen Hundebesitzer riefen zwar ihren unangeleinten Hund zu sich, hatten aber zuerst keinen Erfolg. Sie entfernte sich schließlich unerkannt mit einem silberfarbenen Pkw Kombi, welcher im Glindfelder Weg geparkt stand.
Die Polizei Bargteheide hat die Ermittlungen aufgenommen.
Es werden Zeugen gesucht, die den Vorfall beobachtet haben und Hinweise zu den Hundebesitzern bzw. zum Fahrzeug geben können. Es soll sich dabei um einen Mann und eine Frau, beide ca. 40 Jahre alt, gehandelt haben. Diese führten noch einen weiteren kleineren Hund, vermutlich Westhighlandwhite-Terrier, bei sich.
Hinweise bitte an die Polizeistation Bargteheide unter der Telefonnnummer 04532/7071-0.

Anzeige

Erhalten Sie jeden Donnerstag die neuesten Informationen aus Ahrensburg und Umgebung.
Weitere Informationen zum Newsletter.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

close

Erhalten Sie jeden Donnerstag die neuesten Informationen aus Ahrensburg und Umgebung.
Weitere Informationen zum Newsletter.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Anzeige