Polizeidirektion Ratzeburg (Symbol-Bild, Montage: Ahrensburg-Portal)

Am Sonntag (03.04.2022) wurden im Bereich des Polizei-Autobahnreviers Bad Oldesloe drei Autofahrer unter dem Einfluss von Alkohol und Betäubungsmitteln erwischt.

Anzeige

Gegen 01:15 Uhr führten Zivilkräfte bei einem 34-Jähriger Lübecker, auf der A20 in Höhe zur A1 eine Verkehrskontrolle durch. Der Autofahrer fiel durch starken Atemalkoholgeruch auf. Ein Test ergab anschließend einen Wert von 2,44 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt.

Schon wenige Minuten vorher stellten Beamte auf der A1 in Höhe Barnitztal einen „vollbesetzten“ VW Up fest, in dem mehr Personen saßen als Sitzplätze vorhanden waren. Bei der anschließenden Kontrolle wurde festgestellt, dass für das Fahrzeug kein Versicherungsschutz bestand. Die HU-Siegel auf dem Kennzeichen und in der Zulassungsbescheinigung waren gefälscht. Dem 22-Jährigen Fahrer wurde im Anschluss noch eine Blutprobe entnommen, da er im Verdacht steht, Rauchgift genommen zu haben.

Um 21:45 Uhr konnte bei einer weiteren Kontrolle Atemalkoholgeruch festgestellt werden. Die Beamten waren auf Hinweis des Zolls zur Kontrolle eines ausländischen Autofahrers auf den Rastplatz Buddikate Ost gerufen worden. Bei dem 37-Jährigen Fahrer ergab ein durchgeführter Atemalkoholtest 1,37 Promille. Auch ihm wurde eine Blutprobe entnommen.

Text: Polizeidirektion Ratzeburg (ots) / Redaktion, Foto: Ahrensburg-Portal

Erhalten Sie jeden Donnerstag die neuesten Informationen aus Ahrensburg und Umgebung.
Weitere Informationen zum Newsletter.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

close

Erhalten Sie jeden Donnerstag die neuesten Informationen aus Ahrensburg und Umgebung.
Weitere Informationen zum Newsletter.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Anzeige