Hochbeet an der Grundschule am Schloß in Ahrensburg (Foto: Ahrensburg-Portal)

Am Jugendzentrum „42“ wurde im Frühjahr 2021 ein Hochbeet aufgebaut (unser Bericht). Die Grundschule am Reesenbüttel hat im Sommer 2021 sogar acht Hochbeete eingeweiht, die dort zur Bildung in Umwelt- und Ernährungsfragen der Schüler/innen beitragen (unser Bericht). Heute hat auch die Grundschule am Schloß drei Hochbeete bekommen.

Wie am Reesenbüttel sollen die Hochbeete auch an der Grundschule am Schloß einen pädagogischen Zweck erfüllen: Die Schüler/innen pflanzen und pflegen die Hochbeete und lernen damit viel über die Natur. Schulleiter Jens Lehmann und Ilka Bielesch, Lehrerin und Koordinatorin des Projektes in der Schule, freuen sich, dass die Schüler*innen mit den Hochbeeten auch die Verantwortung für die Bepflanzung und Pflege der Hochbeete übernehmen – und damit zugleich die Bedeutung von Eigenverantwortung generell praktisch erfahren.

Die Grundschule am Reesenbüttel hatte ihr Projekt selbst organisiert und mit Hilfe von Förderern finanziert. Dies hat für die Hochbeete der Grundschule am Schloß der Verein Nachhaltig365 e.V. übernommen. Vereinsvorstand Boris Georgieff hat Förderer für die drei Hochbeete gewonnen, die jeweils rund 1.000 Euro kosten. Er hatte auch das Hochbeet am „42“ organisiert und plant weitere Hochbeete in Kitas, Schulen in der gesamten Region.

Auf dem Foto (v.l.): Jens Lehmann, Ilka Bielesch und Maximilian Lehmann mit Schüler/innen der ersten Klasse

Text: Redaktion, Foto: Ahrensburg-Portal