In Ahrensburg die Welt entdecken – Stiftung sucht engagierte Jugendliche

Charlyn ist derzeit als FSJlerin für den Schüleraustausch aktiv (Foto: Dt. Stiftung Völkerverständigung)
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ein Auslandsaufenthalt ist bei jungen Menschen begehrt. Das gilt nicht nur für Schüler, die für ein Jahr ins Ausland gehen wollen. Internationale Begegnungen sind auch ein attraktives Gebiet für engagierte Jugendliche hier. Die Deutsche Stiftung Völkerverständigung mit Sitz in Ahrensburg fördert den Schüleraustausch. Für das Freiwilligendienst-Jahr ab September 2019 bietet die Stiftung einen Platz. Bewerbungen sind ab sofort möglich.

Carmen Lau vom Vorstand der Stiftung betreut die FSJler. Sie sagt dazu: “Das Aufgabengebiet ist vielfältig und bietet gute Möglichkeiten, neue Menschen kennen zu
lernen. Die Palette der Tätigkeiten umfasst die Arbeit in unserem Stiftungsbüro und die
Mitwirkung an den bundesweiten AUF IN DIE WELT-Messen einschließlich der Teilnahme an den Messen vor Ort. Die FSJler arbeiten an unseren Internetseiten und dem Instagram-Auftritt der Stiftung mit. Die Stiftungsarbeit lernen sie auch bei der Auswahl unserer Stipendiaten kennen. Abgerundet wird das FSJ-Jahr durch regelmäßige Seminare mit anderen FSJlern in Schleswig-Holstein.“
Charlyn ist nach der Schule im September 2018 zur Stiftung gekommen. Sie sagt zu ihren Erfahrungen: „Im letzten halben Jahr hatte ich die Chance schon viele neue, positive Erfahrungen zu machen und habe gelernt, offener und selbstbewusster auf Menschen zuzugehen.“
Einzelheiten hat sie in einem eigenen Blog auf der Internetseite der Stiftung berichtet (www.schueleraustausch-portal.de).
Der Einsatz der Freiwilligen in der Stiftung (www.deutsche-stiftung-voelkerverstaendigung.de) wird von der Landesvereinigung Kulturelle Kinder- und
Jugendbildung Schleswig Holstein unterstützt; dort werden die Seminare organisiert.
Interessierte Jugendliche können sich bis 31.03.2019 bei der Landesvereinigung
bewerben: https://anmelden.freiwilligendienste-kultur-bildung.de/detail/2156