Länderübergreifender Einsatz zur Bekämpfung der Eigentumskriminalität

Am 07.02.2019, in der Zeit von 14:00 Uhr bis 22:00 Uhr, führte die Polizeidirektion Ratzeburg, zusammen mit den PK 35, 37, 38, sowie dem LKA 19 „Castle“, eine Großkontrolle zur Bekämpfung der Eigentumskriminalität durch.
Seitens der Polizeidirektion Ratzeburg waren 81 Beamte Einsatz. In den Hamburger Randgebieten von Geestacht, Ahrensburg und Reinbek wurden insgesamt 142 Fahrzeuge und 182 Personen kontrolliert. Primäres Ziel der Kontrolle war das Erlangen von Informationen mit Bezug auf mehrere Deliktsfelder der Eigentumskriminalität (Diebstähle von und aus Kfz, Wohnungseinbruchdiebstähle) Die erlangten Informationen werden noch ausgewertet.
Im Rahmen der Kontrollen wurde zusätzlich folgendes festgestellt. – 2 x Fahren unter Betäubungsmitteleinfluss. In einen Fall wurde eine geringe Menge Betäubungsmittel aufgefunden und sichergestellt. – 1 x Fahren unter Alkoholeinfluss (Atemalkohol: 1,35 Promille) – 7 x Fahren ohne die erforderliche Fahrerlaubnis – Drei der kontrollierten Personen wurden per Haftbefehl gesucht. – 2 x Urkundenfälschung in Zusammenhang mit Kfz-Kennzeichen – Eine Person wurde wegen Sachbeschädigung an eine Pkw festgenommen – Eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Anzeige

Erhalten Sie jeden Donnerstag die neuesten Informationen aus Ahrensburg und Umgebung.
Weitere Informationen zum Newsletter.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

close

Erhalten Sie jeden Donnerstag die neuesten Informationen aus Ahrensburg und Umgebung.
Weitere Informationen zum Newsletter.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Anzeige