Mit 2 PS durch Ahrensburg

Die CDU Ahrensburg hatte zu ihrer traditionellen Stadtrundfahrt geladen und die Plätze in der Kutsche, die von zwei Schleswiger Kaltblütern gezogen wurde, waren heiß begehrt.
In gemütlichem Tempo und bei frühlingshaften Temperaturen erhielten die
Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf der 90-minütigen Fahrt einen besonderen Blick
auf ihre Stadt. Mit an Bord waren der Bundesabgeordnete Norbert Brackmann (CDU)
und die Stadtverordnete Carola Behr, Sprecherin der CDU im Bauausschuss der Stadt
Ahrensburg.
Beide sorgten dafür, dass die Fahrt bei aller Gemütlichkeit inhaltlich eher einem
Parforceritt durch die neuesten städtebaulichen Vorhaben der Stadt Ahrensburg sowie
durch bundes- und europapolitische Themen glich. Carola Behr erläuterte fachkundig
die anstehenden, kommunalen Projekte (u.a. Alte Reitbahn, Ansiedelung des Kinos in
der Nähe des Bahnhofs, Erlenhof) und Norbert Brackmann fand lobende Worte für die
unionsgepägter Ahrensburger Stadtpolitik:
„Ahrensburg zählt nicht umsonst zu den attraktivsten Wohnorten in der Metropolregion Hamburg. Die Entwicklung der Stadt ist beeindruckend, auch weil die CDU-Ahrensburg bei der Verwirklichung für das Gebot „Maß und Mitte“ plädiert: Bezahlbarer, barrierearmer und vielfältiger Wohnraum für Jung und Alt!“, so Norbert Brackmann.

In geselliger Runde bei Kaffee, Kuchen und guten Gesprächen fand die Tour auf der Terrasse des Peter-Rantzau-Hauses ihren Abschluss.
Alle Beteiligten waren sich einig: Eine rundum gelungene Veranstaltung, die aus der
besonderen Perspektive selbst für „alte“ Ahrensburger die ein oder andere neue Erkenntnis über ihre Heimatstadt bereithielt!